Betreiber von Windenergieparks

Deutsche Essent übernimmt Winkra-Energie-Anteile

Die Deutsche Essent, die zum größten niederländischen Energieversorger Essent N.V. gehört, übernimmt den Projektierer und Betreiber von Windparks in Deutschland, Winkra-Energie. Das Unternehmen hat mittlerweile eine Kapazität von 500 Megawatt in Deutschland installiert.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Deutsche Essent GmbH (Düsseldorf) wird mit Wirkung zum Jahreswechsel Anteile der Winkra-Energie GmbH (Hannover) übernehmen und dadurch eine führende Position in Deutschland im Bereich Windenergie einnehmen. Winkra-Energie verfügt über eine installierte Kapazität von insgesamt über 500 Megawatt. Das Bundeskartellamt hat der Übernahme bereits zugestimmt.

Die Deutsche Essent, die zum größten niederländischen Energieversorger Essent N.V., Arnhem, gehört, will in Deutschland langfristig in eine bedeutende Marktposition im Bereich der Energieversorgung erreichen. Dabei verfolgt Essent auch das Ziel, in Deutschland eine substantielle Position im Bereich der erneuerbaren Energien aufzubauen. Im August hatte die Deutsche Essent bereits den ersten Schritt zum Einstieg in die Windenergie in Deutschland unternommen und dazu den Bau eines Windparks mit vier jeweils Zwei-Megawatt starken Windturbinen unweit von Wönkhausen in Nordrhein-Westfalen beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • EnBW

    Neuer Chef will EnBW auf grün trimmen

    Es soll keinen Blick in den Rückspiegel mehr geben: Auf die rund 20.000 Mitarbeiter der EnBW, die nach dem Atomausstieg einen hohen Verlust eingefahren hatte, kommen unter der Führung des neuen Vorstandsvorsitzenden Frank Mastiaux einige Veränderungen zu. So soll nicht zuletzt der Ökostrom-Ausbau vorangetrieben werden.

  • Ökologisch

    NRW will Geld für Ökostrom aus Bayern

    Auf die angekündigte Klage Bayerns gegen den Länderfinanzausgleich reagiert Nordrhein-Westfalen mit der Forderung nach einem neuen Finanzausgleich für Ökostrom. Es könne nicht sein, dass die Haushalte in NRW die "Flut der Solaranlagen auf den bayerischen Dächern" fast alleine bezahlen müssten.

  • Strom sparen

    Deutsche Essent akquiriert ersten Windpark in Deutschland

    Gemeinsam mit der Husumer WKN AG wird die Deutsche Essent GmbH bis Ende des Jahres einen Windpark in Nordrhein-Westfalen errichten. Damit will die Tochtergesellschaft des niederländischen Strom- und Gasversorgers Essent ihr Ziel bekräftigen, die Essent in Deutschland auch zu einem etablierten Marktteilnehmer in der Windenergie zu machen.

  • Stromtarife

    Stadtwerke Hannover bauen Aktivitäten im Bereich erneuerbarer Energien aus

    Die Stadtwerke Hannover haben sich mit zehn Prozent an der Husumer Beteiligungsgesellschaft Zukunftsenergien beteiligt. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet regenerative Energieprojekte. Jetzt sollen viele Synergieeffekte gegenseitig genutzt und langfristig ein größeres Projektvolumen realisiert werden.

  • Strompreise

    Studie zur dezentralen Energieerzeugung: Paradigmenwechsel?

    In einer neuen Studie hat die Unternehmensberatung Frost & Sullivan den Markt der dezentralen Energieversorgung untersucht. Wichtigstes Ergebnis: Die Energieerzeugung verlagert sich zunehmend an den Ort des Energieverbrauchs. Der noch junge Markt für entsprechende Technologien wird sich positiv entwickeln.

Top