Eröffnung

Deutsche Energie Agentur soll Kooperation fördern

Die Deutsche Energie Agentur (dena) soll eine Schnittstelle für Informations- und Erfahrungsaustausch über Fragen der Energieeinsparung und der Anwendung erneuerbarer Energien werden. Sie wurde heute offiziell eröffnet.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

"Energieeinsparung und die weitere Erhöhung der Energieeffizienz sind nicht nur für den Klimaschutz wichtig. Noch mehr als bisher wird die Verfügbarkeit energieeffizienter Technologien in den kommenden Jahren die Wettbewerbsfähigkeit der Anbieter auf den Weltmärkten bestimmen. Die Deutsche Energie Agentur ist ein zusätzliches Kooperationsangebot der Bundesregierung in diesem Bereich." Mit diesen Worten unterstrich Bundeswirtschaftsminister Werner Müller in seinem Grußwort zur Eröffnungsveranstaltung der Deutschen Energie Agentur (dena) heute in Berlin die Bedeutung, die er der von Bundesregierung und Kreditanstalt für Wiederaufbau gemeinsam gegründeten Agentur beimisst.

Die von den Geschäftsführern Stephan Kohler und Kristina Steenbock geleitete Agentur mit Sitz in Berlin soll als Schnittstelle für Informations- und Erfahrungsaustausch über Fragen der Energieeinsparung und der Anwendung erneuerbarer Energien dienen, eigene Projekte durchführen, die Bundesregierung beraten und dabei die Kooperation zwischen öffentlicher Hand, Privatwirtschaft und Verbrauchern fördern. Bereits im April wurde eine bundesweit unter der einheitlichen Telefonnummer 08000-736734 kostenlos erreichbare Energie-Hotline der Agentur eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Geldstapel

    Neue Heizung: Förderung wird aufgestockt

    Wer seine alte Heizung erneuern will, kann sich dafür staatliche Unterstützung einholen. Ab 1. Januar startet ein neues Anreizprogramm, das sich nun auch an Bauherren wendet, die eine neue Lüftungsanlage einbauen lassen wollen. Auch für Heizungen, die in Kombination mit Erneuerbaren betrieben werden, gibt es Zuschüsse.

  • Strompreise

    KfW-Konferenz: Handelbare Zertifikate im Klimaschutz

    Emissionshandel zum Klimaschutz wird immer aktueller. Aus diesem Grund informiert die Kreditanstalt für Wiederaufbau am 17. September auf einer Konferenz über Fakten und Hintergründe.

  • Strompreise

    Studie belegt: Deutschland erreicht Kyoto-Ziele

    Durch gezielte Klimaschutzpolitik lassen sich Treibhausgase reduzieren: In den vergangenen zehn Jahren hat die BRD den Ausstoß um 18 Prozent "heruntergefahren".

  • Stromtarife

    Windkraft weiter kräftig im Aufwind

    Jetzt fast 7000 Megawatt Gesamtleistung in Deutschland - Umweltminister Trittin: "Bundesrepublik macht Ernst mit Energiewende und praktischem Klimaschutz".

Top