Energie für Walkman & Co.

Der Umwelt zuliebe: Batterie-Recycling

Rund eine Milliarde Batterien verbrauchen die Deutschen jedes Jahr - und leider landet jede zweite Batterie im Hausmüll. Dadurch werden einerseits wertvolle Rohstoffe verschwendet, andererseits natürlich die Umwelt vergiftet. Batterien kann man recyceln - aber wie? "Galileo" auf Pro7 gibt Antwort - heute Abend.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Eine Milliarde Batterien verbrauchen die Deutschen im Jahr, das sind zwölf pro Bundesbürger. Jede zweite Energiezelle landet im Hausmüll, wenn sie ausgedient hat - und damit werden häufig wertvolle Rohstoffe verschwendet und die Umwelt vergiftet. Aber wie kann man Batterien recyceln? Das TV-Wissensmagazin "Galileo" hat drei unterschiedliche Batterien auf dem Weg zur Wiederverwertung begleitet - zu sehen am heutigen Donnerstag Abend, 6. März, um 19.25 Uhr auf ProSieben.

Knopfzelle, Bundeswehrbatterie, Doppel-AA, Triple-AA... Mehr als 100 unterschiedliche Batterie-Typen gibt es auf dem deutschen Markt. Sie betreiben Handys und Computer, sichern Weidezäune und liefern Walkman & Co. den nötigen Saft. Wenn ihre Energie erschöpft ist, wird die Entsorgung oft zum Problem. Jede zweite Batterie kommt in den Hausmüll und belastet die Umwelt mit krebsauslösendem Kadmium und dem Nervengift Quecksilber.

Was passiert aber mit der anderen Hälfte der Energiezellen, die vorschriftgemäß in den Geschäften landet, in denen sie gekauft wurde? Von dort werden sie zu einer der drei zentralen deutschen Sortieranlagen gebracht und dort nach Inhaltsstoffen getrennt. Kadmiumhaltige Exemplare verarbeitet in einer speziellen Anlage weiter. Quecksilberhaltige Batterien eignen sich überhaupt nicht zur Wiederverwertung und enden auf einer Sondermülldeponie. Die quecksilberfreie Variante besteht zu einem Fünftel aus dem begehrten Rohstoff Zink. Im Hochofen wird dieser bei einer Temperatur von 1000 Grad von den restlichen Stoffen, der so genannten Schlacke, getrennt und in Blöcke gegossen. Obwohl der Rohstoff 500 Euro pro Kilogramm kostet, gibt es viele Abnehmer: die Autoindustrie, das Baugewerbe - und natürlich die Batterie-Hersteller...

Wiederverwertung von Batterien - zu sehen heute Abend um 19.25 Uhr auf ProSieben.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Erde

    Revolutionierende Erfindungen: Nachhaltig und energiesparend

    Die industrielle Revolution hat neben Ihren zahlreichen technischen Fortschriften auch Probleme wie etwa Umweltverschmutzung mit sich gebracht. Doch zahlreiche Erfindungen der letzten Jahre zeigen, dass Neuheiten nicht mehr umweltbelastend sein müssen.

  • Handy Tarifvergleich

    Seltene Erden - Unentbehrlich auch im Handy

    Flachbildfernseher, Handys, Energiesparlampen: In immer mehr Geräten kommen Metalle der sogenannten Seltenen Erden zum Einsatz. Welche gibt es, wofür werden sie gebraucht und wo liegen die Gefahren für Mensch und Umwelt, wenn sie abgebaut werden?

Top