20 Euro Spende

"der gute strom" unterstützt vier weitere Hilfsinitiativen

Pünktlich zu Weihnachten kann man Gutes tun: Wer beim Hamburger Stromvertriebsunternehmen "der gute Strom" einen Vertrag abschließt, spendet 20 Euro an eine Einrichtung seiner Wahl.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Das Hamburger Stromvertriebsunternehmen "der gute Strom" freut sich, mit SOS Kinderdorf, Care Deutschland, Stiftung Kinder von Tschernobyl und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe vier weitere Hilfsinitiativen gewonnen zu haben, die sich am Projekt "der gute strom" beteiligen. 20 Euro fließen pro abgeschlossenen Stromliefervertrag an eine der angeschlossenen caritativen Organisation. Ob und welche das sein soll, wählt der Kunde aus. Über den Einsatz der Spenden wachen die Kuratorien der Projekte. Stromlieferant ist die Berliner best energy GmbH.

Wer auf die "gute Tat" verzichten möchte, kann den "guten" Strom trotzdem beziehen: Diesen Kunden werden zusätzlich 50 Kilowattstunden zu Beginn eines Vertrages gutgeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    FlexStrom bringt neues Ökostrom-Angebot auf dem Markt

    Für den bundesweit erhältlichen Tarif ÖkoFlex wird ausschließlich Strom aus regenerativen Energiequellen verwendet. Mit dem Angebot wendet sich der Stromlieferant an solche Kunden, die Energie ohne CO2-Belastung beziehen wollen.

  • Stromnetz Ausbau

    VDEW: Energieeffizienz zur Weihnachtszeit

    Der bewusste Umgang mit Strom kann nach auch in der Weihnachtszeit zu einer spürbaren Entlastung der Stromrechnung beitragen. Darauf weist der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) hin. Anhand einiger Beispiele zeigt er mögliche Sparpotentiale bei der Festbeleuchtung auf.

  • Strompreise

    NaturEnergie AG informiert: Wie funktioniert der Wechsel?

    Der Jahreswechsel bietet sich an, auch den Stromanbieter zu wechseln. Wer etwas für die Umwelt tun will, beauftragt beispielsweise die NaturEnergie AG mit der Stromlieferung. Diese hat jetzt einen Leitfaden dazu veröffentlicht.

  • Hochspannungsleitung

    Pünktlich zu Weihnachten: Kooperationsprojekt "der gute Strom" will soziale Projekte unterstützen

    Mit dem Unternehmen "der gute Strom" und zusammen mit best energy belebt Ralf Breitenfeldt seine Idee vom "guten Strom" wieder. Wer einen Stromliefervertrag abschließt, spendet 20 Euro an soziale Projekte. Wer das nicht will, bekommt 50 Kilowattstunden Startguthaben. Motto: Lampe anknipsen und Gutes tun.

  • Stromnetz Ausbau

    Stromverträge bei der Deutschen Post

    Post goes Strom: Ab sofort werden in den Filialen der Deutschen Post Stromlieferverträge des Berliner Versorgers best energy angeboten. Damit will das Unternehmen sein Dienstleistungsangebot ausbauen.

Top