Bis 25. Februar

dena sucht Contractor für Grenzschutzpräsidium

Das Grenzschutzpräsidium Mitte will die Energiekosten in seiner Liegenschaft in Fuldatal mittels Contracting senken. Durch eine europaweite Ausschreibung wird dafür ein privater Partner gesucht, der Energiesparmaßnahmen umsetzt und die laufende Optimierung der eingebauten energiesparenden Anlagen über einen längeren Zeitraum übernimmt.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Als erster Teilnehmer am bundesweiten Pilotprojekt "Contracting für Bundesliegenschaften" will das Grenzschutzpräsidium Mitte die Energiekosten in seiner Liegenschaft in Fuldatal mittels Contracting senken. Durch eine europaweite Ausschreibung wird dafür ein privater Partner (Contractor) gesucht, der Energiesparmaßnahmen umsetzt und die laufende Optimierung der eingebauten energiesparenden Anlagen über einen längeren Zeitraum übernimmt. Noch bis zum 25. Februar können Teilnahmeanträge eingereicht werden.

Die Bundesregierung hat im Rahmen der nationalen Strategie für eine nachhaltige Entwicklung im April 2002 das Pilotprojekt "Contracting für Bundesliegenschaften" beschlossen. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) koordiniert dieses Projekt im Auftrag des Bundes. Ziel ist, möglichst viele geeignete Bundesliegenschaften durch Contracting energetisch zu optimieren. Auf diese Weise kann die Bundesregierung - ohne eigene Haushaltsmittel - Energiesparmaßnahmen finanzieren, Betriebskosten senken und nicht zuletzt einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. In den nächsten Monaten werden weitere bundeseigene Liegenschaften bzw. Liegenschaftspools für Contracting ausgeschrieben.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    "Energiearmut" durch hohe Heizkosten befürchtet

    Mietern droht nach Auffassung von unterschiedlichen Verbänden eine "Energiearmut" durch steigende Heizkosten. Mehrere Umweltorganisationen und der Deutsche Mieterbund (DMB) forderten deshalb am Montag in Berlin die Bundesregierung auf, den "Stillstand bei der Gebäudesanierung zu überwinden". Ein Sprecher des BUND brachte den Vorschlag einer Kostendreiteilung ins Gespräch.

  • Strompreise

    Mieterbund will Heizkosten ins Wohngeld einrechnen lassen

    Der Deutsche Mieterbund (DMB) fordert die Bundesregierung auf, die Heizkosten bei der Berechnung des Wohngeldes für einkommensschwache Haushalte zu berücksichtigen. Denn vor allem für ärmere Haushalte stellen die gestiegenen Energiekosten eine hohe Belastung dar, die durch das Geld vom Staat oft nicht aufgefangen werden.

  • Strompreise

    Ideen-Kongress der Aktion Klimaschutz am 17. und 18. November 2003

    Der Kongress soll zeigen, dass Energieeffizienz ein wesentlicher Faktor zur Erreichung der nationalen und globalen Klimaschutzziele darstellt. Zur Diskussion stehen die bestehenden Instrumente zur Steigerung der Energieeffizienz ebenso wie die Entwicklung ergänzender Strategien. Veranstalter ist die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena).

  • Hochspannungsmasten

    Vierte Berliner Energietage mit 2700 Teilnehmern

    Auf den vierten Berliner Energietagen konnten sich die Besucher über die neusten Konzepte und Strategien zur Energieeffizienz und den erneuerbaren Energien informieren. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden diskutierten u.a. über energiesparendes Bauen und Modernisieren. Es zeigte sich ein großer Austauschbedarf.

  • Stromnetz Ausbau

    Schröder zu Vattenfall: Wichtiger Schritt auf Weg der Neuordnung

    Bundeskanzler Gerhard Schröder hat am 22. Mai auf der Konferenz der Vattenfall Europe AG in Berlin von einem "wichtigen Schritt auf dem Weg der Neuordnung der Energiewirtschaft in Deutschland und Europa" gesprochen. Nachfolgend veröffentlichen wir seine Rede in der Originalversion.

Top