Energie-Wissen

dena: Neues Energieportal für Verbraucher

Unter www.thema-energie.de will die Deutsche Energie-Agentur künftig umfangreich und aktuell zu allen Themen rund um Energie und erneuerbare Energien informieren. Dabei gibt es in über 20 Rubriken Fachwissen u.a. zu Solar- und Windenergie, energiesparendes Bauen, Förderprogramm und Finanzierung. Ergänzt wird das Angebot durch eine kostenlose Energie-Hotline.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) bietet ab sofort einen neuen Verbraucher-Service im Internet: www.thema-energie.de informiert umfangreich und aktuell zum Energiesparen und zu Erneuerbaren Energien.

In über 20 Rubriken finden Besucher der Website Einführungen und Fachwissen zu den wichtigsten Energiethemen. Solar- und Windenergie, Strom sparen im Haushalt, energiesparendes Bauen und Heizen sind ebenso Themen wie Förderprogramme und Finanzierung. Das Portal erklärt wie Wind entsteht, Solarwärme erzeugt wird und welche Energiespar-Labels es gibt. Auch eine leistungsfähige Suche gehört zum Angebot. Es kann - je nach Vorwissen - zwischen Artikeln für Einsteiger, Fortgeschrittene oder Experten ausgewählt werden. Findet ein Nutzer eine gewünschte Information nicht, kann er seine Anfrage sofort an die kostenfreie Energie-Hotline der dena (0800-0736 734) weiter leiten. Dort wird sie von geschulten Ingenieuren beantwortet. "Verbraucher haben zahlreiche Möglichkeiten, ihren Energieverbrauch zu senken und so bares Geld zu sparen. Ob es um die Auswahl einer neuen Waschmaschine oder um das Aufdecken von Wärmelecks am eigenen Haus geht: Thema-Energie.de liefert kostenfrei die nötigen Informationen", beschreibt Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena, das Portal.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Smart Meter

    Stromspiegel entlarvt Energiefresser-Haushalte

    Der aktuelle Stromspiegel macht es Verbrauchern besonders leicht, den eigenen Stromverbrauch zu bewerten. Demnach liegt beispielsweise der durchschnittliche Verbrauch eines Dreipersonenhaushaltes in einer Wohnung bei 2.600 kWh Strom im Jahr. Sparsame Haushalte benötigen nur 1.700 kWh und sparen damit rund 260 Euro.

  • Energiepreise

    Heizanlage austauschen und von Rekordzuschüssen profitieren

    Veraltete Heizanlagen in Deutschland kosten unnötig Geld und schaden dem Klima. Um dem entgegenzuwirken und die Klimaziele voranzubringen, hat der Bund die Zuschüsse für den Austausch alter Anlagen immer weiter erhöht.

  • Hochspannungsleitung

    Wirtschaftsminister Müller: Energiepolitische Grundsätze und Perspektiven

    Auf einer Rede zu energiepolitischen Grundsätzen und Perspektiven bei der Friedrich-Ebert-Stiftung forderte Wirtschaftsminister Müller einen stärkeren Fokus auf Europa. Zudem sollten die bisherigen Erfolge in Deutschland nicht ins Gegenteil verkehrt werden.

  • Strompreise

    Strom sparen heißt auf kalifornisch Absolut Wodka

    Der schwedische Premium-Wodka, Absolut, zeigt den Kaliforniern, wie innovatives Energiesparen funktionieren kann. Mit einer riesigen Anzeigentafel illuminiert das Unternehmen den Sunset Boulevard und das ausschließlich mit Sonnenenergie.

  • Hochspannungsmasten

    Verbraucher Initiative: Auch Privathaushalte können Kohlendioxidausstoß senken

    Wer zu Hause Energie sparen will, sollte nicht nur Strom sparen, sondern auch Lebensmittel aus der Region kaufen. Weitere Tipps zum privaten Klimaschutz gibt ein Faxabruf der Verbraucher Initiative.

Top