Veranstaltungshinweis

dena: Branchen- und Export-Forum Erneuerbare Energien

Im Rahmen der Hannover Messe Energy 2005 findet das "Branchen- und Export-Forum Erneuerbare Energien" der dena statt. Dabei stellen Experten neuste technologische Konzepte und Beispielprojekte der Windenergie, Photovoltaik, Bioenergie, Wasserkraft und Geothermie vor. Termine: Vom 11. bis 15. April.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Das offene Fachforum der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) soll individuelle Fragen rund um die Finanzierung von erneuerbare Energie-Aktivitäten im Ausland beantworten. Dabei stellen Experten der einzelnen Brachenbereiche Windenergie, Photovoltaik, Bioenergie, Wasserkraft und Geothermie die neusten technologieschen Konzepte verschiedener Unternehmen sowie einige Beispielprojekte vor. Nachmittags finden Informationsveranstaltungen über attraktive Auslandsmärke statt.

Die Veranstaltung ist kostenlos im Rahmen der Hannover Messe Energy 2005 in der Woche vom 11. bis 15. April 2005.

Aus der Programmbeschreibung:

Zum vierten Mal findet im Rahmen der HANNOVER MESSE ENERGY 2005 das kostenfreie "Branchen- und Export-Forum Erneuerbare Energien" der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) statt. An fünf Vormittagen stellen im "Branchenforum" namhafte Experten die einzelnen EE-Branchen Windenergie, Photovoltaik, Bioenergie, Wasserkraft und Geothermie vor. Präsentiert werden jeweils die neuesten technologischen Konzepte deutscher Unternehmen, die Entwicklung der jeweiligen Branche sowie interessante Beispielprojekte.

Am Nachmittag stehen im so genannten "Exportforum" Informationsveranstaltungen über attraktive Auslandsmärkte auf dem Programm. Zentrale Themen sind die länderspezifischen Rahmenbedingungen mit den aktuellen marktwirtschaftlichen und energiepolitischen Entwicklungen, die erfolgreiche Erschließung der Auslandsmärkte sowie konkrete Fragestellungen der Projektentwicklung. Die Schwerpunktländer sind Russland, Portugal, Spanien, Frankreich sowie die ostasiatischen Märkte Malaysia, Taiwan, Korea und die Philippinen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Naturstrom

    EEG-Reform: Neue Regeln für Windenergie geplant

    Für die Windenergie wird es mit der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes im kommenden Jahr Änderungen bei der Förderung geben. Ähnlich wie es bereits für den Sonnenstrom gilt, soll die Höhe der Förderung über Ausschreibungen festgelegt werden.

  • Steigende Stromkosten

    Deutsche zahlen zweithöchsten Strompreis

    Der Strompreis in Deutschland ist sowohl für die Verbraucher als auch für die Industrie vergleichsweise hoch. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Preise etwa dreimal so hoch liegen wie beispielsweise in den USA. Die Preisentwicklung habe sich vor allem in den letzten zehn Jahren ergeben.

  • Hochspannungsleitung

    CDU/CSU: Exportinitiative "Erneuerbare Energien" weiterentwickeln

    Die Fraktion empfiehlt unter anderem, Defizite bei der Projektfinanzierung aufzuheben und die Exportförderung in die internationalen Klimaschutzaktivitäten der Regierung einzubeziehen. Auch sollte die Exportinitiative der dena auf Energieeffizienztechnologien ausgeweitet werden.

  • Stromtarife

    Zuwachs bei Windkraftanlagen abgebremst / Exporte immer wichtiger

    Deutschland bleibt der größte Windenergiemarkt weltweit, der Zubau neuer Anlagen nahm 2004 um knapp 13,8 Prozent zu, berichteten heute BWE und VDMA. Dies bedeute dennoch einen Rückgang beim Wachstum der Neuinstallationen, so dass der Umsatz der Anlagenbauer nur durch verstärkte Exporte stabil blieb.

  • Hochspannungsmasten

    Clement für Konsenslösung beim Energiewirtschaftsgesetz

    Der Bundeswirtschaftsminister hält einen Konsens zu den neuen Regelungen des Energiewirtschaftsgesetzes für möglich. Wenn Opposition und Länderchefs zustimmten, könnte das neue EnWG ohne Vermittlungsausschuss verabschiedet werden. Damit hätte der neue Regulierer ab 1. April eine vernünftige Arbeitsbasis.

Top