Vorankündigung

Das Erneuerbare Energien Gesetz - Zwischenbilanz und Perspektiven

Eurosolar und der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) richten am 16. und 17. Februar in Bonn eine energierechtliche Fachtagung zum EEG aus - Anmeldungen sind noch bis zum 13. Februar möglich.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Im April dieses Jahres wird das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) zwei Jahre in Kraft sein. Es hat durch das Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 13. März 2001 sein europarechtliches Siegel erhalten und den Anfechtungen des EU-Wettbewerbskommissars standgehalten.

In Paragraph 12 des EEG ist bis zum 30. Juni jeden zweiten Jahres nach Inkrafttreten ein Erfahrungsbericht des Bundesministeriums für Wirtschaft über den Stand der Markteinführung und der Kostenentwicklung der Anlagen vorgeschrieben. Zum 1. Januar des darauf folgenden Jahres ist gegebenenfalls eine Anpassung der Vergütungs- und der Degressionssätze vorgeschrieben. Da diese in Form einer EEG-Novelle beschlossen werden muss, wäre dies eventuell auch eine Gelegenheit für einige Konkretisierungen im Gesetzestext auf der Grundlage der bisher gemachten Erfahrungen. Diese Fragen werden auf der energierechtlichen Fachtagung besprochen.

Die energierechtliche Fachtagung der Zeitschrift für Neues Energierecht (ZNER) findet am 16. und 17. Februar im Eurosolar-Haus in Bonn statt. Veranstalter sind Eurosolar und der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE). Der Tagungsvorsitz obliegt dem Bundestagsabgeordneten und Eurosolar-Vorsitzendem Dr. Hermann Scheer MdB.

Für die Teilnahme wird eine Tagungsgebühr inklusive Tagungsunterlagen und Bewirtung von 360 Euro erhoben. Weitere Informationen sowie das Tagungsprogramm mit allen Referenten gibt's unter www.eurosolar.org.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Deutsche Solarpreise von Eurosolar vergeben

    Die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien Eurosolar e.V. hat Wochenende die Deutschen Solarpreise 2009 vergeben. In seiner Ansprache hob Präsident Hermann Scheer hervor, dass alle Preisträger eine Vorbildwirkung haben, um das Umsteuern von fossilen und atomaren Energien auf die Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien zu beschleunigen.

  • Energieversorung

    Internationale Agentur für Erneuerbare Energien kommt 2009

    Die Einrichtung einer Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA), die den weltweiten Ausbau erneuerbarer Energien fördern soll, sei nun beschlossene Sache und ein Schritt "von weltpolitischer Bedeutung", wie der Initiator und Eurosolar-Präsident Hermann Scheer (SPD) sagte.

  • Stromnetz Ausbau

    Energielandwirt: Wer Raps säht, wird Energie ernten

    Auf einer Tagung in Bonn diskutierten 150 nationale und internationale Fachleute kürzlich darüber, wie man der Landwirtschaft eine dauerhafte neue wirtschaftliche Grundlage schaffen könnte.

  • Strom sparen

    Eurosolar-Konferenz "Die Kosten des Solaren Bauens" erfolgreich durchgeführt

    Dass solares Bauen zusätzliche Kosten hervor ruft, stimmt nicht immer. Dabei spielen eine Reihe von Faktoren eine Rolle. Das war ein Ergebnis der Konferenz "Kosten des Solaren Bauens", die Eurosolar kürzlich in Bonn durchgeführt hat.

  • Strom sparen

    Magazin "New Energy" erhält Solarpreis

    Das englischsprachige Magazin "NEW ENERGY" ist mit dem europäischen Solarpreis ausgezeichnet worden, weil es wesentlich zur Forcierung der solaren Energiewende beiträgt.

Top