Mobil surfen

congstar: Neue Datentarife ab Ende Januar

Ab Ende Januar gibt es beim Mobilfunker congstar neue Tarife fürs mobile Surfen. Für die Nutzung im Handy eignen sich die neuen Tarife nicht mehr, dafür bieten sie mehr Datenvolumen und sind günstiger als die bisherigen Tarife.

congstar© congstar GmbH

Köln (red) - Ende Januar führt der Kölner Mobilfunkanbieter congstar (www.congstar.de) neue Datentarife für Tablet- und Notebook-Nutzer ein. congstar-Kunden können mit den drei neuen Tarifen congstar Daten S, M und L mobil im Internet surfen – aber nicht mehr telefonieren. Die neuen Tarife sind reine Datentarife, die sich nicht fürs Handy eignen. Dafür bieten sie aber mehr Volumen für weniger Geld als bei den Vorgänger-Tarifen.

Die neuen Datentarife im Telekom-Netz

Für Gelegenheits-Surfer bietet congstar den Tarif "Daten S" für 7,99 Euro im Monat an. Er bietet 750 MB Datenvolumen pro Monat mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s. Vielsurfer können den Tarif "Daten M" mit zwei GB im Monat und HSDPA-Speed von max. 14,4 Mbit/s nutzen. Die Kosten belaufen sich hier auf 14,99 Euro monatlich. Wem das nicht reicht, der wählt den Tarif "Daten L" für 19,99 Euro monatlich und kann ein monatliches Datenvolumen von fünf GB mit maximal 21,6 Mbit/s nutzen. Sollte das jeweilige Volumen verbraucht sein, wird die Geschwindigkeit reduziert.

Datenvolumen nachbuchen

Zusätzliches Highspeed-Datenvolumen kann jedoch jederzeit per SMS über die SpeedOn-Option nachgebucht werden. Im Daten S umfasst die Option 250 MB, im Daten M 500 MB und im Daten L ein GB zusätzliches Datenvolumen. Die SpeedOn-Option ist jeweils mehrmals im Kalendermonat buchbar. Für alle Datentarife kostet zusätzliches SpeedOn-Volumen 4,90 Euro pro Buchung.

Datentarife mit und ohne Vertragslaufzeit

Die neuen Tarife sind als flexibler Datentarif ohne Vertragslaufzeit oder mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten buchbar. Der einmalige Anschlusspreis beträgt bei den flexiblen Varianten jeweils 25 Euro. Bei Buchung eines Datentarifs mit 24 Monaten Laufzeit entfällt der Anschlusspreis. Nicht ganz selbstverständlich ist, dass auch die Nutzung von VoIP offiziell gestattet ist.

Einfacher Wechsel innerhalb der Tarife

Nutzer der neuen Tarife können jederzeit kostenlos innerhalb der drei Tarife mit Laufzeit wechseln. Ein Wechsel innerhalb der flex-Tarife ist ebenso möglich wie der Wechsel aus einem flex-Tarif in einen Tarif mit Vertragslaufzeit. Die bisherigen Surf-Flat-Tarife sind zukünftig nicht mehr buchbar. Ein Wechsel aus diesen in die neuen Datentarife ist kostenfrei möglich, die Vertragslaufzeit beginnt dann aber erneut.

Tarife für mobiles Internet im Vergleich
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • DiscoSurf

    Günstige LTE-Tarife neu bei discoSurf

    Günstige LTE-Tarife fürs mobile Surfen mit Tablet oder Notebook gibt es jetzt bei discoSurf. Der Anbieter gibt in den ersten zwölf Monaten zudem einen Rabatt, wenn man sich für 24 Monate bindet. Im kleinsten Tarif geht es schon bei 2,99 Euro im Monat los.

  • Smartphone

    E-Plus zieht Datenautomatik zurück

    Die sogenannte Datenautomatik, die Base für Neukunden vorgesehen hat, wird nun wohl doch wieder gestrichen. Die Verbraucherzentrale mahnte E-Plus ab, denn die neue Regelung hätte für einige zur Kostenfalle werden können.

  • Mobiles Internet

    Günstig surfen bei der Telekom

    Günstig surfen lautet das Versprechen der Telekom, die mit drei neuen Tarifen aufwartet. Mit dem Data Comfort S etwa surft man im LTE-Netz ab 14,95 Euro pro Monat. Wem das Inklusiv-Volumen von einem GB nicht ausreicht, der kann gegen Aufpreis aufstocken.

  • Ortel Mobile

    Ortel Mobile: 5 GB für Handy-Vielsurfer

    Für Handy-Vielsurfer bietet Ortel Mobile eine neue Option zum Zubuchen: Für 19,90 Euro im Monat bekommt man eine Flat mit fünf GB ungedrosseltem Inklusivvolumen. Die Nutzung von VoIP ist dabei ausdrücklich erlaubt.

Top