Ab 30. April

Congstar: Mehr Datenvolumen und günstigere Roaming-Gebühren

Congstar verdoppelt ab Ende April das mobile Datenvolumen seiner "Travel & Surf"-Pässe. Außerdem wird das Telefonieren, Simsen und Surfen im EU-Ausland dank gesunkener Roaming-Gebühren günstiger.

Handy AuslandDie mobile Nutzung im Ausland wird für congstar-Kunden dank mehr Datenvolumens und niedrigeren Roaming-Gebühren günstiger.© Antonioguillem / Fotolia.com

Köln – Gute Nachrichten für Kunden der Telekom-Tochter congstar (www.congstar.de/handy), die Urlaub im EU-Ausland planen. Der Kölner Mobilfunkanbieter verbessert die Konditionen für die mobile Nutzung im Ausland. Bei Wahl der congstar "Travel & Surf"-Pässe "DayPass" und "WeekPass" profitieren Kunden ab dem 30. April von einer Verdoppelung des Datenvolumens. Außerdem lässt sich dank gesunkener EU-Roaming-Gebühren bei congstar in Kürze günstiger im EU-Ausland telefonieren, simsen und surfen.

Die Neuerungen bei congstar im Überblick:

  • Congstar DayPass: ab 30. April 100 MB statt 50 MB Datenvolumen für 3 Euro/24 Stunden, beliebig oft buchbar
  • Congstar WeekPass: ab 30. April 200 MB statt 100 MB Datenvolumen für 10 Euro/Woche, beliebig oft buchbar

Kosten für Telefonate, SMS-Versand und Surfen im EU-Ausland sowie in Liechtenstein, Island und Norwegen inklusive Roaming-Zuschläge (ab 30. April 2016 bis 14. Juni 2017):

  • Abgehende Telefonate: 14 Cent/Minute
  • Ankommende Telefonate: 1,35 Cent/Monate
  • SMS: 7 Cent/SMS, kostenfreier Empfang
  • Datennutzung: 23 Cent/MB

Congstar-Kunden mit Inlands-Flat für SMS, Allnet-Minuten oder Daten zahlen im EU-Ausland ab 30. April 2016 folgende Preise:

  • 5 Cent/Minute innerhalb der Inklusiv-Minuten, danach 14 Cent/Minute
  • 2 Cent/SMS innerhalb der Inklusiv-SMS, danach 7 Cent/SMS
  • 5 Cent/MB (Unterbrechung der Internetverbindung nach einem Betrag von 59,50 Euro aufgrund regulatorischer Vorgaben)

Congstar weist darauf hin, dass für die Nicht-EU-Länder Schweiz und Monaco die Roaming-Preise der Ländergruppe 2 gelten. Bei Buchung der Travel & Surf-Pässe von congstar soll aber auch in diesen Ländern die selben Preise wie im EU-Ausland gelten.

Wegfall der Roaming-Gebühren ab Juni 2017

Spätestens ab dem 15. Juni 2017 ist das Ärgernis Roaming-Gebühren dann komplett Geschichte. Sowohl in der gesamten EU als auch in Liechtenstein, Island und Norwegen entfallen die zusätzlichen Kosten für die Mobilfunknutzung im Ausland. Berechnet wird dann nur der jeweilige Inlandspreis des Mobilfunktarifs. Allerdings gilt der Wegfall der Roaming-Gebühren nur, wenn der Kunde bestimmte Nutzungsgrenzen für Telefonate,SMS und Datennutzung im Ausland nicht überschreitet. Eine Festlegung solcher Nutzungsgrenzen durch die EU steht jedoch noch aus.

Weitere Details finden sich online unter www.congstar.de/handy.

Mobiles Internet Tarife
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Telekom

    Telekom: Die aktuellen Roaming-Optionen im Überblick

    Der Wegfall der Roaming-Entgelte im EU-Ausland bedeutet nicht das Aus für Roaming-Optionen. Sowohl Vertrags- als auch Prepaid-Mobilfunkkunden der Telekom müssen bei den regulierten EU-Tarifen einiges beachten.

  • Handy im Urlaub

    Ab 15. Juni gelten neue Regeln für Roaming-Gebühren

    Mit dem 15. Juni gelten neue Richtlinien bei den Roaming-Gebühren in der EU. Das Telefonieren und Surfen kostet auf Reisen nur noch soviel wie im Heimatland. Bei der neuen Regelung gibt es aber auch Ausnahmen.

  • Telefonat

    Unsere Tipps für günstige Handytarife im April

    Wo gibt es im anstehenden Monat besonders günstige Handytarife? Wer hat Rabatte oder Extras im Angebot? Wir verraten es in unseren Tariftipps des Monats. Diesmal ist unter anderem ein Angebot speziell für Türkei-Reisende dabei.

  • Telekom Zentrale

    MagentaMobil: Telekom passt Mobilfunk-Tarife an

    Die Telekom passt ihr MagentaMobil-Tarifportfolio an: Ab Mitte April werden die Tarife mit zusätzlichen Leistungen ausgestattet. Das Datenvolumen wird erhöht, eine HotSpot-Flat sowie Roaming kommen hinzu. Dafür werden sie aber auch teurer.

  • congstar

    Congstar bietet Allnet-Flats mit Datenturbo

    Der Mobilfunkanbieter congstar hat derzeit gleich mehrere Tarife in einer Angebotsvariante im Programm. Ohne Aufpreis schneller und länger surfen und 30 Euro Startguthaben sind je nach Tarif die Vorteile bei Abschluss einer der Postpaid-Optionen "Smart", "Allnet Flat" oder "Allnet Flat Plus".

Top