Nun abgeschlossen

Conergy verkauft Windgeschäft an Warburg Pincus

Der Hamburger Hersteller von alternativen Energieanlagen Conergy hat jetzt doch seinen Produktionsbereich Conergy Wind verkauft. Der global tätige Investor Warburg Pincus werde mit sofortiger Wirkung das gesamte Geschäft von Conergy Wind übernehmen, teilte das TecDAX-Unternehmen mit.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp.djn/sm) - Hierzu gehörten auch die Entwicklung und der Vertrieb der 900-Kilowatt-Turbine "PowerWind 56" sowie der Produktionsstandort in Bremerhaven.

Die ursprünglich bereits im September mitgeteilte Transaktion war zuletzt ins Stocken geraten, weil das Land Bremen die Übertragung von Fördergeldern an Warburg Pincus abgelehnt hatte. Diese Fördergelder waren Conergy nach eigenen Angaben in Aussicht gestellt und teilweise auch schon bewilligt worden.

Conergy habe sich gegenüber dem Käufer nun aber bereiterklärt, für die entfallenen Fördergelder "einen wirtschaftlichen Ausgleich zu leisten", hieß es. Daher habe der Verkauf des Windgeschäfts am Montag vollzogen werden können.

Top