130 Gigawattstunden

citiworks stellt das Papierunternehmen SCA unter Strom

Die citiworks AG versorgt in diesem Jahr zwei Standorte des papierverarbeitenden Unternehmens SCA mit Strom. Insgesamt werden 130 Gigawattstunden Strom nach Witzenhausen und Mainz-Kostheim geliefert.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Für das Jahr 2003 hat das papierverarbeitende Unternehmen Svenska Cellulosa Aktiebolaget, kurz SCA, für zwei seiner deutschen Standorte einen Energieliefervertrag über eine Vollstromversorgung mit der citiworks AG abgeschlossen. Für den SCA-Standort in Mainz-Kostheim, wurde zusätzlich zum Stromvertrag auch die Belieferung mit Erdgas vereinbart.

citiworks versorgt die Standorte Witzenhausen und Mainz-Kostheim jetzt mit insgesamt 130 Gigawattstunden Strom. Ein ausschlaggebender Aspekt für den Vertragsabschluss war die Nähe von citiworks zu dem citiworks-Gesellschafter Stadtwerke Mainz AG, in deren Netzgebiet das Mainzer SCA-Werk liegt. "Der SCA Energieeinkauf sieht die Vor-Ort-Verfügbarkeit bei Infrastrukturfragen, die kundenorientierte Betreuung und die marktgerechten Konditionen als die zentralen Aspekte bei der Entscheidung für citiworks."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Entega ändert Strom- und Gastarifstruktur

    Zum 1. August führt die Entega, die regionale Vertriebsgesellschaft der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG, ein neues Preis- und Tarifsystem ein. Dann wird es für Strom und Erdgas jeweils nur noch zwei übersichtliche Tarife geben. Und: Die Preise sinken!

  • Stromnetz Ausbau

    Energiemarkt: Entega-Broschüre informiert über Preisentwicklung

    Der Energieversorger Entega erklärt in einer kostenlosen Broschüre, was der Grund für die hohen Energiekosten ist. Die Beschaffungskosten seien stark angestiegen, zudem gehe ein großer Teil des Geldes an den Staat, so dass dem Unternehmen selbst fast nichts von den Einnahmen übrig bleibe.

  • Strom sparen

    entega wird Partner für die Kunden der Südhessischen Gas und Wasser AG

    Die nahezu 100 000 Kunden der Südhessischen Gas und Wasser AG werden künftig von der entega GmbH mit Strom, Gas, Wasser und Wärme versorgt. Grund ist der geplante Zusammenschluss der Südhessischen und der HEAG Versorgungs-AG und die damit verbundene Trennung des Betriebs der Leitungsnetze und der technischen Anlagen von Vertrieb und Service.

Top