Castor-Transporte: Bundesgrenzschutz löst Alarmstufe eins aus

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Letzte Woche wurde bekannt, dass es im März mehrere Transporte abgebrannter Brennstäbe ins nordrhein-westfälische Zwischenlager Ahaus geben soll (das strom magazin berichtete, bitte lesen Sie hier). Die Polizei reagierte mit einer Urlaubssperre.


Jetzt hat das Bundesinnenministerium für den Bundesgrenzschutz (BGS) Alarmstufe eins ausgelöst. Auch die BGS-Führung hat für Ende Februar bis Anfang April eine teilweise Urlaubssperre angeordnet, Dienstbefreiungen sind ebenfalls nicht möglich. Wenn die Castor-Behälter transportiert werden, sollen etwa 20 000 Beamte von Polizei und BGS für die Sicherheit sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top