"Capital": van Miert soll RWE-Aufsichtsrat werden

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Wie die Zeitschrift "Capital" vorab aus ihrer kommenden Ausgabe berichtet, ist der vormalige EU Wettbewerbskommissar Karel van Miert als Aufsichtsrat der RWE im Gespräch. RWE setze vor allem auf van Mierts Kenntnisse der EU-Wettbewerbspolitik - Wissen, das den künftigen Auslandsstrategien zugute kommen soll. Für den Belgier solle der frühere RWE-Chef Friedhelm Gieske seinen Posten im Aufsichtsrat räumen, berichtet das Wirtschaftsmagazin - und zwar zum 6. Juni.



Van Miert war bis September 1999 elf Jahre lang Mitglied der Brüsseler Kommission. Sein Nachfolger wurde Mario Monti, der den strikten Kurs seines Vorgängers fortsetzte.

Top