Repräsentant für kommunale Beziehungen

Bürgermeister steigt bei Süwag ein

Neuer Repräsentant für kommunale Beziehungen des Energieversorgers wird der bisherige Bürgermeister der Stadt Murrhardt, Ulrich Burr, der in der jüngsten Gemeinderatssitzung um seine kurzfristige Entlassung aus dem Amt gebeten hat. Der 48-jährige Jurist Burr wird seine Arbeit in der Niederlassung KAWAG der Süwag Energie in Ludwigsburg vermutlich schon im August aufnehmen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mit teils überraschenden Personalentscheidungen bekommt das Partnerkonzept der Süwag Energie für kommunale Kunden und geplanten Stadtwerkebeteiligungen in Baden-Württemberg Konturen. Neuer Repräsentant für kommunale Beziehungen des Energieversorgers wird der bisherige Bürgermeister der Stadt Murrhardt, Ulrich Burr, der in der jüngsten Gemeinderatssitzung um seine kurzfristige Entlassung aus dem Amt gebeten hat.

Der 48-jährige Jurist Burr wird seine Arbeit in der Niederlassung KAWAG der Süwag Energie in Ludwigsburg vermutlich schon im August aufnehmen. Aufgabenschwerpunkte sind die politische Betreuung der von der Süwag Energie in Baden-Württemberg belieferten kommunalen Kunden bzw. kommunalen Aktionäre, die Gewinnung neuer Kommunen und die Umsetzung des Stadtwerkekonzepts des Energieversorgers. Die Süwag will baden-württembergischen Stadtwerken, die derzeit noch über keine Beteiligungen überregional tätiger Wettbewerber verfügen, eine strategische Partnerschaft anbieten. So sollen sie ihre regionale Marktbearbeitung fortführen und intensivieren, ohne dabei die unternehmerische Selbständigkeit aufzugeben.

Burr, der in seiner künftigen Funktion als Prokurist direkt dem Vorstandsvorsitzenden der Süwag Energie, Dr. Klaus-Peter Balthasar berichtet, scheidet nach 17 Jahren als Bürgermeister von Murrhardt, wie er selbst sagt, "nicht leichten Herzens" aus dem Amt. Er sehe für sich aber nun den richtigen Zeitpunkt gekommen, in die freie Wirtschaft zu wechseln und dort Verantwortung zu übernehmen. "Ich sehe den Schwerpunkt meiner Aufgabe darin, die Position meines neuen Arbeitgebers in Baden-Württemberg zu festigen und im Kundensegment Kommunen weiter auszubauen. Dabei kommt mir meine langjährige kommunalpolitische Erfahrung und meine Tätigkeiten in Verbänden natürlich zu Gute." Gemeinsam mit dem künftigen Leiter der Niederlassung KAWAG in Ludwigsburg, Dirk Pumplun, soll Burr das Geschäftsfeld der "Energienahen Dienstleistungen" sowie die Sparte Wasserver- und Abwasserentsorgung ausbauen. Pumplun, der Mitte des Jahres die Funktion vom bisherigen Niederlassungsleiter Rudolf Kuhn übernimmt, war bisher Kaufmännischer Geschäftsführer der Süwag Wasser GmbH, einer Tochter der Süwag Energie.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Süwag Energie: Verstärkung für neuentwickeltes Stadtwerkekonzept

    Neuer Repräsentant für kommunale Beziehungen des Energieversorgers Süwag ist der ehemalige Bürgermeister der Stadt Murrhardt, Ulrich Burr. Gemeinsam mit dem Leiter der Niederlassung KAWAG in Ludwigsburg, Dirk Pumplun, wird Burr das Geschäftsfeld der "Energienahen Dienstleistungen" sowie die Sparte Wasserver- und Abwasserentsorgung ausbauen.

  • Strompreise

    Offenburgs Oberbürgermeister wechselt in die Energiewirtschaft

    Um der großen Bedeutung der Beziehungen zu den Kommunen weiterhin gerecht zu werden, hat der Stromversorger EnBW den ehemaligen Offenburger Bürgermeister Dr. Wolfgang Bruder zum Generalbevollmächtigten für kommunale Beziehungen berufen. Er übernimmt seine neuen Aufgaben im drittgrößten deutschen Energieunternehmen am 1. November 2002.

Top