Förderung Erneuerbarer verstärken

Bündnis 90/Die Grünen: Weltbank soll Energiewende unterstützen

Weltbank-Präsident James Wolfensohn hat eine unabhängige Untersuchung zu Rohstoff- und Energieprojekten in Auftrag gegeben. In seinem gerade vorgelegten Bericht fordert der ehemalige indonesische Umweltminister Emil Salim das Weltbankmanagement auf, viel stärker als bisher die erneuerbaren Energien zu fördern.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - "Zum Schutz des Klimas und im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ist ein substanzieller Ausbau der erneuerbaren Energien dringend notwendig. Wir begrüßen deshalb sehr, dass der Salim-Bericht der Weltbank empfiehlt, ihr Energie-Portfolio im Bereich erneuerbarer Energien jährlich um 20 Prozent zu steigern und sich bis 2008 vollständig aus der Finanzierung von Öl- und Kohleprojekten zurückzuziehen." Mit diesen Worten kommentierten Reinhard Loske (stellvertretender Fraktionsvorsitzender) und Thilo Hoppe (entwicklungspolitischer Sprecher) von Bündnis 90/Die Grünen die Empfehlung der Salim-Kommission an die Weltbank, die Förderung erneuerbarer Energien zu verstärken.

Dass die Förderung der erneuerbaren Energien bisher am Energie-Portfolio der Weltbank nur sechs Prozent ausmacht, sei völlig ungenügend. Besonders die Entwicklungsländer bräuchten eine angepasste, nachhaltige Energieversorgung, die sie unabhängig von teuren Ölimporten macht, argumentierten die Politiker.

Weltbank-Präsident James Wolfensohn hat im Jahr 2000 eine unabhängige Untersuchung zu Rohstoff- und Energieprojekten in Auftrag gegeben. In seinem gerade vorgelegten Bericht (Extractive Industries Review) fordert der ehemalige indonesische Umweltminister Emil Salim das Weltbankmanagement auf, viel stärker als bisher die erneuerbaren Energien zu fördern.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Talfahrt bei RWE und Eon: Gibt es noch Lichtblicke?

    Die beiden Stromriesen RWE und Eon stecken in der Klemme. Beim Umstieg auf erneuerbare Energien hinken beide Firmen hinterher. Werden das bald die Stromkunden mit steigenden Preisen ausbaden müssen?

  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Stromnetz Ausbau

    Erneuerbare Energien sollen bis 2050 die Hälfte des Verbrauchs decken

    Bis Mitte des Jahrhunderts soll in Deutschland die Hälfte des Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Dieses Ziel bekräftigte die Bundesregierung bei der Vorlage des Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Rechts der Erneuerbaren Energien im Bundestag. Der Bundesrat bezeichnete den Entwurf als "überarbeitungsbedürftig".

  • Hochspannungsmasten

    Der Tagesspiegel: Förderung erneuerbarer Energien kostet knapp 20.000 Arbeitsplätze

    "Der Tagesspiegel" berichtet in seiner heutigen Ausgabe von einer Studie des Bremer Energie Instituts, die einen negativen Beschäftigungseffekt durch die Förderung erneuerbarer Energien erkennt. Bisher veröffentlicht wurde die Studie nicht und das Umweltministerium bezeichnete sie gegenüber dem "Tagesspiegel" auch als unseriös und tendenziös.

  • Energieversorung

    Sonderbriefmarke zu Gunsten erneuerbarer Energien

    Im Rahmen der Sonderbriefmarkenserie "Für den Umweltschutz" hat die Deutsche Post eine neue Marke mit dem Titel "Erneuerbare Energien im Aufwind" herausgegeben. Die zusätzlich geforderten 25 Cent fließen in einen Fonds, aus dem verschiedene Projekte mit Schwerpunkten im Bereich der erneuerbaren Energien gefördert werden.

Top