Zusammenarbeit

Buderus, IdaTech und RWE bauen Mini-Brennstoffzellen-Kraftwerk

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird IdaTech Brennstoffzellensysteme entwickeln und erzeugen. RWE Fuel Cells und Buderus werden die Brennstoffzellen in Heizsysteme integrieren und so eine komplette Kraft-/Wärme-Lösung schaffen. Die ersten Brennstoffzellen-Heizsysteme sollen schon 2005 in Betrieb gehen.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Oregon (red) - Die Buderus Heiztechnik GmbH (Buderus), ein Unternehmen der Bosch-Gruppe, wird gemeinsam mit RWE Fuel Cells und IdaTech ein kommerzielles 5-Kilowatt-Kombi-Strom/Wärmekraftwerks auf Brennstoffzellenbasis bauen.

"Der Erfolg der Mikro-Kombikraftwerkstechnik hängt von der richtigen Kombination aus Spitzen-Technologie und den geeigneten Kanälen für die Lieferung dieser Lösungen an den Kunden ab. Wir sind überzeugt, dass unsere Kombination von Technologien und Unternehmen zu den weltbesten zählt", erläutert Claude Duss, Vorsitzender und CEO von IdaTech. "Diese Partnerschaft ist noch ein weiterer Schritt von IdaTech bei der Entwicklung von Brennstoffzellen zur Marktreife."

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird IdaTech Brennstoffzellensysteme entwickeln und erzeugen. RWE Fuel Cells und Buderus werden die Brennstoffzellen in Heizsysteme integrieren und so eine komplette Kraft-/Wärme-Lösung schaffen. Die ersten Betriebserprobungen vollständig integrierter Brennstoffzellen- und Heizsysteme sind zur Installation im Jahr 2005 geplant.

Top