Energiesparend und umweltfreundlich

Buchtipp: Ratgeber für "Energieeffiziente Wohngebäude"

Bauherren sollten bei der Konzeption ihres Hauses auf eine hohe Energieeffizienz achten. Wenn es zum Beispiel auch der Alterssicherung dienen soll, ist es beruhigend zu wissen, gegen steigende der Energiepreise gewappnet zu sein. Hilfestellung dafür gibt der Ratgeber "Energieeffiziente Wohngebäude".

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn (ddp.djn/sm) - Das vollständig überarbeitete Buch aus der Reihe der Bine-Informationspakete des Fachinformationszentrums Karlsruhe stellt Grundlagen sowie Details aus Konstruktion und Gebäudetechnik des energiesparenden und umweltverträglichen Bauens vor. Bekannt sind energieeffiziente Wohngebäude unter Bezeichnungen wie Passivhäuser, KfW-40-Häuser, Nullheizenergiehäuser und Plusenergiehäuser. Im Mittelpunkt steht das Passivhauskonzept.

Grundprinzip dabei ist die möglichst hochwertige Dämmung der gesamten Gebäudehülle und die Vermeidung von Wärmebrücken. Die dann noch notwendige Wärme können effiziente Haustechnik und erneuerbare Energien bedarfsgerecht bereitstellen. Das Buch bietet Erfahrungen aus der Praxis, ergänzt durch viele Grafiken und Bilder.

Die dritte, vollständig überarbeitete Auflage des 160 Seiten starken Buches ist im Verlag Solarpraxis (ISBN 978-3-934595-82-8) erschienen und für 24,80 Euro erhältlich.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Strom, Heizen, Energie: Das kommt 2016 auf Verbraucher zu

    Im Energie-Bereich wird es im kommenden Jahr für Verbraucher einige Veränderungen geben. Der Strompreis steigt, für Bauherren werden die Regeln bei der Energieeffizienz strenger und neue Effizienzlabel treten auf den Plan.

  • Energieversorung

    Tipp: Im Eigenheim Energie sparen

    Trotz steigender Energiepreise setzen die meisten Immobilienbesiter noch immer auf fossile Brennstoffe zum Betrieb ihrer Heizung. Auch die Wärmedämmung ist in vielen Eigenheimen alles andere als optimal. Die PSD Banken raten daher, in eine neue, Energie sparende Heizanlage zu investieren.

  • Hochspannungsmasten

    Weg vom Öl: Politiker fordern Energiewende

    Teures Öl, teures Gas, teures Benzin: Nichts dominiert die Berichterstattung momentan stärker als die (rekord)hohen Energiepreise. Insbesondere im rot-grünen Politiklager sieht man sich allerdings auf dem richtigen Weg, um die Abhängigkeit vom Öl drastisch zu reduzieren. Selbst die Union will das EEG beibehalten.

  • Stromtarife

    Welcher Haustyp passt am besten zu mir?

    Passivhaus, Niedrigenergiehaus oder 3-Liter-Haus - eine Frage, die Bauherren nicht selten verunsichert. Für mehr Klarheit sorgt jetzt eine kostenlose Publikation der Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e.V. (VdZ), in der die Energiesparkonzepte auf den Prüfstand gestellt werden.

Top