Zukunftsmarkt

Britische REpower beliefert Repowering-Projekt in Großbritannien

Das im September 2003 gegründete Beteiligungsunternehmen REpower UK Ltd. wird das Repowering-Projekt "Caton Moor" in der Nähe von Lancaster im Nordwesten Englands beliefern. Der Windpark soll in 2005 realisiert werden. Die Produktion der Anlagen erfolgt in Deutschland.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (red) - REpower UK Ltd., ein Gemeinschaftsunternehmen des britischen Maschinenbauers Peter Brotherhood Ltd. und der Repower Systems AG, beliefert das Repowering-Projekt "Caton Moor" mit acht 2-Megawatt-Anlagen des Typs MM70. Die Anlagen werden in der Nähe der Stadt Lancaster, im Nordwesten Englands, errichtet. Der Windpark soll im Laufe des kommenden Jahres installiert werden.

Die acht 2-Megawatt-Anlagen des Typs MM70 ersetzen zehn kleine 300 Kilowatt Maschinen. Damit erhöht sich die Nennleistung des Windparks von 3 auf 16 Megawatt. Die 2-Megawatt-Anlagen werden mit Türmen in einer Höhe von 55 Metern realisiert, um die genehmigte Bauhöhe von 90 Metern Flügelspitze nicht zu überschreiten.

Nachdem die Baugenehmigung bereits vorliegt, ist die Realisierung des vom britischen Projektentwickler Hainsford Energy Limited geplanten Windparks für das Jahr 2005 vorgesehen. Die Produktion der Anlagen erfolgt an einem der beiden REpower-Standorte in Deutschland; große Komponenten wie beispielsweise der Turm sollen soweit möglich aus Großbritannien bezogen werden. Aufstellung, Montage und Inbetriebnahme erfolgen durch ein REpower-Team. Der Service der Anlagen wird durch ein britisches REpower-Serviceteam gewährleistet, das eng mit dem Service in Deutschland zusammenarbeitet.

REpower-Vertriebsvorstand Thomas Franck ist überzeugt, mit der REpower-Technologie auf den Auslandsmärkten mittelfristig ähnliche Erfolge wie in Deutschland verbuchen zu können: "Der britische Markt ist für das weitere Wachstum der REpower Systems AG von großer Bedeutung. Dieser zweite Auftrag in Großbritannien ist ein Beweis für unsere Wettbewerbsfähigkeit auf einem der europäischen Schlüsselmärkte".

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    REpower Systems AG: 31 Windanlagen für Italien

    Die REpower Systems AG hat 31 Windanlagen an zwei Partner nach Italien verkauft. Offenbar besteht die Möglichkeit, dass noch 18 weitere Anlagen veräußert werden. Die auf zwei italienische Windparks aufgeteilten Anlagen sollen bis Ende 2010 fertiggestellt werden.

  • Strompreise

    EWE erwirbt Windpark Elsdorf II

    Der Oldenburger Energiekonzern EWE baut seine Windenergie-Aktivitäten weiter aus. Das Unternehmen habe jetzt den zwischen Hamburg und Bremen gelegenen 18-Megawatt-Windpark Elsdorf II erworben, sagte am Freitag ein Unternehmenssprecher.

  • Stromtarife

    Prototyp der weltgrößten Windenergieanlage fertiggestellt

    Nach dem Fertigstellen der Einrichtungsarbeiten der REPower 5M folgen nun die elektronischen Arbeiten. Die Anlage mit 126 Meter Rotordurchmesser und einem Gesamtgewicht von 120 Tonnen ist momentan die größte Windenergieanlage der Welt. Noch in diesem Jahr soll die Anlage Strom ins Netz einspeisen.

  • Strom sparen

    Hamburger REpower errichtet Prototyp neuer Windenergieanlage

    Das Offshore-Windrad mit einem Rotordurchmesser von 126 Metern soll zunächst an Land ausführlich getestet werden, bevor ab 2006 erste Anlagen im Meer errichtet werden. Mit einer Leistung von etwa 17 Millionen Kilowattstunden pro Jahr könne die Anlage etwa 4500 Drei-Personen-Haushalte mit Strom versorgen.

  • Strompreise

    REpower schreibt weiterhin rote Zahlen

    REpower Systems AG hat im ersten Halbjahr 2004 seine installierte Nennleistung um 20 Prozent auf 80 Megawatt gesteigert. Die Gesamtleistung stieg im Berichtszeitraum von 78,4 Millionen auf 84,3 Millionen Euro. Dagegen sanken die Umsatzerlöse von 77,8 Millionen in 2003 auf 65,7 Millionen Euro.

Top