Konzession für Erkundungsarbeiten

Britische Firma will in Brandenburg Öl fördern

Die britische Öl- und Gasfirma Celtique Energie erkundet Möglichkeiten einer Ölförderung in Ostbrandenburg, wie ein Vertreter des Landesamts für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) in Cottbus sagte. Das Unternehmen erhielt letztes Jahr die Konzession für Erkundungsarbeiten eines 938 Quadratkilometer großen Gebietes bei Pillgram westlich von Frankfurt (Oder).

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Pillgram (ddp.djn/sm) - Die Konzession als erste Stufe einer Lizenz erlaube dem Unternehmen, das Areal zu erkunden, erläuterte der Sprecher. Dazu würden vorhandene geologische Unterlagen gesichtet und neu ausgewertet.

Das sei Grundlage für die Entscheidung, ob später möglicherweise kostenintensive Schritte folgen. Probebohrungen seien aber noch nicht genehmigt. Die Konzession beinhalte auch, dass nur dieses Unternehmen auf dem Feld nach dem Rohstoff suchen darf.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Erdgaspreise

    Deutschland produzierte 2016 weniger Gas und Öl

    Die Öl- und Gasproduktion ist in Deutschland weiter rückläufig. Die Industrie investiert weniger in Probebohrungen und die Ressourcen sind zunehmend erschöpft, so das niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie.

  • Strompreise

    Vattenfall fördert weniger Braunkohle in Lausitz

    Die Braunkohleförderung in den vier aktiven Lausitzer Tagebauen ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Insgesamt wurden 55,7 Millionen Tonnen Rohbraunkohle gefördert, wie Vattenfall Europe Mining & Generation am Mittwoch in Cottbus mitteilte. 2008 waren es 57,9 Millionen Tonnen gewesen.

Top