european fuel cell gmbh

Brennstoffzellen-Entwicklungszentrum wird in Hamburg eingeweiht

Am kommenden Montag wird in Hamburg eines der fortschrittlichsten Entwicklungszentren für Brennstoffzellen-Heizgeräte eingeweiht. Die european fuel cell gmbh (efc), eine Tochtergesellschaft der britischen Baxi Gruppe, soll ein solides und wirtschaftlich attraktives Brennstoffzellen-Heizgerät entwickeln.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Mit Wirkungsgraden von bis zu 90 Prozent können Brennstoffzellen Wärme und Strom für Eigenheime liefern und so die zukünftige Energieversorgung in diesem Bereich revolutionieren. Die efc soll die Komponenten des kompakten Strom-Wärme-Aggregats - mit 1,5 Kilowatt elektrischer und 18 Kilowatt thermischer Leistung - optimal aufeinander abstimmen.

Das Arbeits- und Wirtschaftsministerium fördert das zukunftsweisende Projekt. Die Verlängerung der Lebensdauer der Brennstoffzelle und die Reduzierung der Produktionskosten haben bei den Entwicklern oberste Priorität.

Die efc wurde 1999 von der Hein Gas Hamburger Gaswerke GmbH gegründet und im August 2002 vom britischen Kessel- und Heizungsgerätehersteller Baxi Group gekauft. Unternehmensziel ist die Produktentwicklung und Konzentration auf den wirkungsvollen Einsatz von Brennstoffzellen-Heizgeräten für das Einfamilienhaus.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
Top