5000 Gigawatt

BP baut weltgrößte Windkraftanlage in den USA

Der britische Ölkonzern BP plant ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Windturbinen-Hersteller Clipper Windpower zur Errichtung der weltgrößten Windkraftanlage. Die Titan-Windkraftanlage soll in mehreren Phasen im US-Bundesstaat South Dakota gebaut und mit einer geplanten Leistung von mehr als 5000 Gigawatt die größte der Welt werden.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Bochum (ddp-nrw/sm) - Dies teilt der für regenerative Energiegewinnung zuständige Geschäftsbereich BP Alternative Energy mit. Zu den Investitionskosten wurden keine Angaben gemacht.

Nach der Fertigstellung soll der Windpark fast 1,5 Millionen US-Haushalte mit Strom versorgen. Dadurch soll eine Einsparung von mehr als zehn Millionen Tonnen Kohlendioxid erreicht werden, die bei der Energiegewinnung mit fossilen Brennstoffen in die Atmosphäre gelangen würden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Erde

    Revolutionierende Erfindungen: Nachhaltig und energiesparend

    Die industrielle Revolution hat neben Ihren zahlreichen technischen Fortschriften auch Probleme wie etwa Umweltverschmutzung mit sich gebracht. Doch zahlreiche Erfindungen der letzten Jahre zeigen, dass Neuheiten nicht mehr umweltbelastend sein müssen.

  • Energieversorung

    USA: Neuer Gesetzentwurf zum CO2-Ausstoß angekündigt

    Die US-Demokraten wollen im Senat einen neuen Anlauf für ein Gesetz zum Klimaschutz unternehmen. Der demokratische Senator John Kerry und sein parteiunabhängiger Kollege Joe Lieberman kündigten für Mittwoch die Vorlage eines Gesetzentwurfs zum CO2-Ausstoß an. Aus dem Golf von Mexiko gibt es indes schlechte Nachrichten.

  • Stromnetz Ausbau

    Niedersachsen will Holz als Energieträger und Baustoff stärken

    Mit Hilfe einer neuen Langzeitstudie will die niedersächsische Landesregierung die Einsatzmöglichkeiten des nachwachsenden Rohstoffs Holz untersuchen. Neben der Entwicklung eines Biokraftstoffes auf Holzbasis und Einsatzmöglichkeiten in Gebäuden soll auch nach besseren Energieholzernte- und Logistiksystemen gesucht werden.

  • Energieversorung

    Hessen will Biomassenutzung ausbauen

    Die Biomasse bietet laut einer Studie, die das Land Hessen in Auftrag gegeben hat, noch großes Potenzial zur Energiegewinnung. Das Land will nun die stärkere Nutzung des umweltfreundlichen Energieträgers weiter vorantreiben, teilte Umweltminister Wilhelm Dietzel auf einer Messe in Wetzlar mit.

  • Hochspannungsleitung

    In Schottland: Fossiles Kraftwerk ohne Kohlendioxidabgabe

    Wie die VDI-Nachrichten berichten, entsteht im Nordosten Schottlands das erste Kraftwerk mit fossilem Energieträger, das kein Kohlendioxid in die Atmosphäre abgibt. Stattdessen soll das anfallende Treibhausgas in Gesteinsschichten eingelagert werden oder die Ölproduktion optimieren.

Top