BNFL: Erste Köpfe rollen

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Der Skandal um die gefälschten Sicherheitsdokumente für Brennstäbe in der britischen Atomfirma British Nuclear Fuels Ltd. (BNFL) kostet erste Posten, sogar an der obersten Stelle. Nach Informationen der britischen Tageszeitung "The Independent" nimmt BNFL-Chef John Taylor seinen Hut. Damit zieht er die Konsequenzen aus den Vorwürfen, dass die Vorkommnisse auf ein mangelhaftes Sicherheitsmanagement und eklatante Managementfehler zurückzuführen seien. Taylor erhält eine Abfindung von 300 000 Pfund (etwa 960 000 Mark), berichtete "The Independent" weiter.
Top