Bioland bezieht Öko-Strom von LichtBlick

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Der größte ökologische Anbauverband Bioland und der umweltfreundliche Stromanbieter "LichtBlick - die Zukunft der Energie" haben eine beispielhafte Zusammenarbeit im Bereich der ökologischen Energiewirtschaft vereinbart. Sämtliche Bioland-Mitglieder sowie deren Mitarbeiter und Kunden können im Rahmen der vereinbarten Kooperation ab sofort umweltfreundlichen LichtBlick-Strom zu besonders attraktiven Konditionen beziehen. Damit setzen die Biolandbauern neue Maßstäbe für eine nachhaltige und umweltfreundliche Wirtschaftsweise in der Landwirtschaft. "Mit LichtBlick haben wir einen professionellen und glaubwürdigen Partner im Strombereich gefunden, der uns neben günstigen Strompreisen für nachweislich ökologisch erzeugten Strom wertvolle Zusatzleistungen bietet", erläutert Thomas Dosch, Bioland-Bundesvorstand.


Neben der bundesweiten Stromlieferung bietet LichtBlick Bioland exklusiv ein umfassendes Energieeinspar-Programm für sämtliche Mitglieder. LichtBlick garantiert darüber hinaus den Zubau von zukunftsträchtigen Photovoltaik-Anlagen. Ein Teil der von LichtBlick an Bioland gelieferten elektrischen Energie soll zukünftig aus speziell für Bioland neu errichteten Photovoltaik-Anlagen gedeckt werden. Die Standorte für diese Anlagen werden gemeinsam mit Bioland festgelegt. Alle notwendigen Investitionen trägt LichtBlick. "Wir haben Bioland dieses einzigartige und auch für uns neue Komplettangebot unterbreitet, weil wir in Bioland einen besonders tatkräftigen und glaubwürdigen Partner sehen", so Sascha Bilen, Kooperationsmanager von LichtBlick. Dem Bioland-Verband sind insgesamt über 3700 landwirtschaftliche Betriebe und über 600 Verarbeiter wie Molkereien und Bäckereien angeschlossen. Nach den Bioland-Kriterien werden bundesweit über 130 000 Hektar Land ökologisch bewirtschaftet.

Das könnte Sie auch interessieren
Top