Erdgas vom Acker

Bioenergiepark Güstrow speist Biomethan ins Netz ein

Der Anfang März in Betrieb genommene Nawaro Bioenergiepark Güstrow speist seit Mittwoch das erste Biomethan in das Gasfernleitungsnetz ein. Als Biomethan wird Biogas bezeichnet, das so aufbereitet wurde, dass es den technischen Normen für Erdgas entspricht.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Güstrow (ddp-nrd/red) - Nachdem Anfang März der erste Fermenter angeheizt worden war, drehten knapp drei Monate später Nawaro-Vorstandsvorsitzender Felix Hess und der Vorstand Gasverkauf/Technik der VNG, Gerhard Holtmeier, im Rahmen eines Festaktes in Güstrow erstmals das Gasventil auf.

Seitdem fließen stündlich etwa 600 Kubikmeter Biomethan in das Netz der VNG. Wenn die Anlage Ende 2009 fertig ist, sollen es 5400 Kubikmeter pro Stunde sein. "Damit ist der Bioenergiepark Güstrow die weltweit größte Biomethanfabrik der Welt", sagte Hess stolz. Die derzeit in Deutschland gebauten oder geplanten Anlagen bringen es in der Regel auf ein Zehntel dieser Produktionsmenge.

Bioenergiepark soll 50.000 Haushalte versorgen

Bei vollem Betrieb ab Herbst 2009 sollen in Güstrow jährlich 46 Millionen Kubikmeter gereinigtes Biomethan erzeugt werden. Daraus ließen sich andernorts etwa 160 Millionen Kilowattstunden Strom und 180 Millionen Kilowattstunden Wärme produzieren, sagte Hess. Das entspreche dem Energiebedarf einer Stadt mit rund 50.000 Haushalten.

Für die Biogasgewinnung werden den Angaben zufolge jährlich 450.000 Tonnen Mais, Getreide und Grassilage als Rohstoffe benötigt. Die Lieferung sei mit rund 50 Landwirtschaftsbetrieben zu 80 Prozent gesichert. Die Gärreste werden unter anderem zu Flüssigdünger verarbeitet.

Regierung will Biomethan-Einspeisung vorantreiben

In Deutschland laufen nach Angaben der Deutschen Energieagentur dena bisher 16 Biomethan-Anlagen. Die erste wurde im Dezember 2006 in Pliening bei München in Betrieb genommen und speist das Gas in das Netz der Stadtwerke München. Weitere 19 Anlagen sind derzeit in Planung oder im Bau. Ende 2009 könnten es nach Schätzung des Fachverbandes Biogas etwa 50 Projekte sein. Der große Boom steht aber noch aus.

Laut der 2008 beschlossenen Gasnetzzugangsverordnung (GasNZV) will die Bundesregierung, dass bis 2020 sechs Milliarden Kubikmeter Biomethan in die Gasnetze eingespeist werden. Das aufbereitete Biogas soll dabei Vorrang gegenüber konventionellem Erdgas haben. Nach Schätzung der dena müssen dazu bis 2020 etwa 1200 bis 1800 Biomethanfabriken gebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • München

    Oktoberfest: Riesiger Strombedarf wird mit Ökoenergie gedeckt

    Auf dem Münchener Oktoberfest verbrauchen Fahrgeschäfte und Buden die Strommenge einer Kleinstadt. Immerhin: Seit 2012 wird für die Energieversorgung ausschließlich Ökostrom und -gas bereitgestellt.

  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Hochspannungsleitung

    EnBW befürchtet Absatzeinbruch bei Großkunden

    Aufgrund der Wirtschaftskrise erwartet EnBW Einbußen beim Stromabsatz an Industriekunden von bis zu zehn Prozent. Grund sei unter anderem die eingeschränkte Produktion bei Daimer sowie bei Autozulieferern und Maschinenbauunternehmen.

  • Strom sparen

    Bayerngas mit leichtem Absatzplus

    Der strengere Winter und zwei neue Industriekunden haben der Bayerngas GmbH im vergangenen Jahr ein leichtes Absatzplus beschert. Wie der Energieanbieter am Dienstag in München mitteilte, stieg der Gasabsatz 2008 um 2,4 Prozent auf 65,8 Milliarden Kilowattstunden.

  • Strompreise

    Bioenergiepark Güstrow produziert ab Juni erstes Biomethan

    Ungeachtet der drohenden Insolvenz ihres Bioenergieparks in Penkun (Uecker-Randow-Kreis) hat die Nawaro AG heute ihren Bioenergiepark bei Güstrow in Betrieb genommen. Die Anlage soll ab Juni 2009 Biomethan ins Gasnetz einspeisen, ab 2010 soll in vollem Betrieb jährlich 46 Millionen Kubikmeter Biogas produziert werden.

Top