Revision

Biblis B steht wegen Inspektion für zwei Monate still

In den kommenden zwei Monaten wird der RWE-Reaktor Biblis B keinen Strom produzieren, teilte das hessische Umweltministerium heute in Wiesbaden mit. Seit der letzten mehrwöchigen Revision von Block B vor einem Jahr waren wiederholt Defekte in dem knapp 30 Jahre alten Reaktor bekannt geworden.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Biblis (ddp-hes/sm) - Das südhessische Atomkraftwerk Biblis B wird in den nächsten zwei Monaten keinen Strom produzieren. Grund seien der planmäßige Austausch abgebrannter Brennelemente, Routinekontrollen und sicherheitstechnische Nachrüstungen, teilte das hessische Umweltministerium als zuständige Aufsichtsbehörde am Freitag in Wiesbaden mit. Am Abend soll der Reaktor heruntergefahren werden.

Seit der letzten mehrwöchigen Revision von Block B vor einem Jahr waren wiederholt Defekte in dem knapp 30 Jahre alten Reaktor bekannt geworden. So trat Anfang Juni ein Leck im nuklearen Zwischenkühlsystem auf. Über Ostern stand der Meiler still, um Wartungsarbeiten am gemeinsamen Notstandsystem der Kraftwerksblöcke A und B ausführen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Stilllegung Biblis: Merkel muss als Zeugin aussagen

    Das AKW Biblis wurde im Zuge des bundesweiten Atom-Moratoriums im März 2011 stillgelegt. Dafür will der Energiekonzern RWE Millionen Euro an Schadensersatz. Doch wer genau muss dafür zur Verantwortung gezogen werden: Bund oder Land? Angela Merkel wird nun als Zeugin vor Gericht gebeten.

  • Hochspannungsmasten

    Nachrüsten französischer AKW wird teuer

    Der Bericht ist 375 Seiten stark und verheißt eine der größten industriellen Investitionen in Frankreich: Beim in dieser Woche publizierten Stresstest für die 59 französischen Atomkraftwerke hat die Atomaufsichts-Behörde ASN viele Mängel festgestellt. Das Nachbarland muss nun teuer für seine jahrzehntelange Nachlässigkeit bezahlen.

  • Hochspannungsmasten

    Neuerlicher Defekt an Kühlmaschine im Atomkraftwerk Biblis

    Der RWE-Reaktor Biblis bleibt in den Schlagzeilen: Nachdem er erst vor sieben Tagen zur Reparatur eines Lecks an einer Rohrleitung herunter gefahren worden war, trat bereits am letzten Freitag wieder ein Defekt auf. Diesmal erbrachte eine Kältemaschine nicht die geforderte Kühlleistung.

  • Stromnetz Ausbau

    Biblis A für Reparatur kurzfristig abgeschaltet

    Block A des südhessischen Atomkraftwerks Biblis ist heute Morgen zur Reparatur eines Lecks kurzfristig heruntergefahren worden. An einer Rohrleitung in der Schmierölversorgung war für eine der vier Hauptkühlmittelpumpen eine undichte Stelle festgestellt worden.

  • Stromnetz Ausbau

    Fünfter Defekt im AKW Biblis binnen eines Monats aufgetreten

    Never ending story: Der RWE-Reaktor Biblis ist und bleibt ein Pannenreaktor. Am vergangenen Montag trat der fünfte Defekt in diesem Monat auf, diesmal fiel einer der vier Dieselgeneratoren zur Notstromversorgung von Block A aus. Nach Angaben des hessischen Umweltministeriums habe jedoch keine Gefahr bestanden.

Top