Let there be light

Bewag-Weihnachtsbrunnen erhellt Friedrichshain

Nach der Premiere am Ernst-Reuter-Platz weiht der Berliner Energieversorger Bewag am Samstag dieser Woche den zweiten "Weihnachtsbrunnen" ein: Der Lichtkünstler Nils-R. Schultze wird n Brunnen am Strausberger Platz in Berlin-Friedrichshain in eine farbenprächtige Lichtskulptur verwandeln. Die Lichterspiele dauern noch bis 28. Dezember.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Am Samstag dieser Woche, 7. Dezember, verwandelt der bekannte Lichtkünstler Nils-R. Schultze den Brunnen am Strausberger Platz in Berlin-Friedrichshain in eine farbenprächtige Lichtskulptur. Nach der Premiere am Ernst-Reuter-Platz wird damit der zweite von insgesamt vier Weihnachtsbrunnen der Bewag illuminiert. Los geht's um 16 Uhr.

In wöchentlichem Abstand folgen die Brunnen am Pariser Platz und auf dem Alexanderplatz. Gemeinsam sollen die vier Brunnen als weihnachtliche Kunstwerke bis zum 28. Dezember Berlins Stadtbild mitprägen und für eine fantasievolle und inspirierende Erleuchtung der Hauptstadt sorgen.

Für Nils-R. Schultze stellt der Strausberger Platz eine besonders reizvolle Herausforderung dar. "Auf Grund seiner einmaligen Bauweise ist der Brunnen wie geschaffen für eine Illumination: Das Brunnenbecken ist von mehreren großen Metallreliefs umrundet, die sich hervorragend für Lichtreflexionen eignen", freut sich Schultze auf die Aufgabe.

Hans-Jürgen Cramer, Sprecher des Vorstandes der Bewag, sieht im Brunnen am Strausberger Platz ein Highlight des vierwöchigen Kunst-Events zur Vorweihnachtszeit. "Die vier Plätze und ihre Brunnen haben ihre eigenen Charakteristika", so der Bewag-Chef. "Mich beeindruckt hier vor allem die Kombination von eindrucksvoller Architektur und urbanem Flair an der Karl-Marx-Allee, die mit dem Lichtspiel am Strausberger Platz besonders zur Geltung kommt."

Beim Bewag-Weihnachtsbrunnen am Strausberger Platz handelt es sich um eine in künstlichen Nebel gehüllte, leuchtende, acht Meter hohe und drei Meter breite Röhre in der Mitte des Brunnenbeckens, die permanent ihre Farbe wechselt, erzeugt die Illusion von Wasserfontänen. Durch das Anstrahlen der umlaufenden, auf Säulen stehenden, fünf Meter hohen Metallreliefs entsteht der leichte Eindruck einer Wasserspiegelung. Das Becken hat einen Durchmesser von zehn Metern, hiervon wird der äußere Bereich mit roten Farben ausgeleuchtet.

Top