Bewag vergibt über hundert Ausbildungsplätze

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Ab sofort können sich Jugendliche beim Berliner Energieversorger Bewag für einen Ausbildungsplatz zum 1. September 2001 bewerben. Das Unternehmen bietet auch im nächsten Jahr wieder 106 Ausbildungsplätze in fünf technischen und fünf kaufmännischen Berufen an. Derzeit lernen bei der Bewag insgesamt 361 Auzubis.


Im technischen Bereich wird die Bewag 12 Anlagenmechaniker/innen, 12 Energieelektroniker/innen, 12 Industrieelektroniker/innen, 10 Mechatroniker/innen und vier IT-Systemelektroniker/innen ausbilden. Im kaufmännischen Bereich werden 12 Industriekaufleute, 12 Informatikkaufleute, 26 Kaufleute für Bürokommunikation und sechs Diplom-Betriebswirte/innen (in den Fachrichtungen Industrie und Wirtschaftsinformatik) ausgebildet. Unter www.bewag.de gibt es weitere Informationen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    Bewag fördert innovative Umwelttechnik in Berlin

    Unter dem Motto "Wärmepumpen - eine überzeugende Alternative" veranstaltet die Elektrogemeinschaft Berlin in Zusammenarbeit mit der Bewag in der kommenden Woche Wärmepumpen-Aktionstage. Planer, Architekten und interessierten Kunden möchte man die Vorteile der Technologie zeigen und auch diverse Förderprogramme vorstellen.

  • Stromtarife

    Ein Karrierestart voller Energie

    Der Berliner Stromanbieter Bewag hat den Bewerbungsbeginn für das Ausbildungsjahr 2003 eingeläutet. Neben sieben technischen und drei kaufmännischen Berufsrichtungen bietet die Bewag eine Kombination von Ausbildung und Studium mit dem Abschluss Diplom-Bertriebswirt/in mit vier verschiedenen Fachrichtungen.

  • Stromnetz Ausbau

    Bewag stellt Umspannwerk für Graffiti-Aktion zur Verfügung

Top