Anschluss

BEW: Offizielle Inbetriebnahme der neuen 110-kV-Übernahmestation

Um den Industriepark Mussum auch weiterhin mit ausreichend Energie versorgen zu können, hat die BEW jetzt eine neue 110-kV-Übernahmestation in Betrieb genommen.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Strombedarfsentwicklung in Bocholt, insbesondere der prognostizierte Strombedarf des Industrieparks im Ortsteil Mussum, machte sie notwendig, jetzt wurde sie eingeweiht: Die neue 110-kV-Übernahmestation im Industriepark Mussum. Für die Bocholter Energie- und Wasserversorgung GmbH (BEW) ist das ein besonderes Ereignis, denn damit hat der Versorger erstmals den direkten Anschluss an das bundesweite Hochspannungsübertragungsnetz erhalten.

1996 hat die BEW das Gebiet des Industrieparks von der RWE übernommen. Damals wurden 30,5 Millionen Kilowattstunden bei einer elektrischen Höchstleistung von 7,5 MW geliefert. Heute sind es bereits über 52 Millionen Kilowattstunden mit einer Leistung von 14 MW. Bislang wurde der Industriepark überwiegend mittels einer 25 000-Volt-Freileitungsanbindung versorgt. Die geplante Nutzungsdauer der Übernahmestation wird mindestens 40 Jahre betragen.

Top