NFC

Berlin: Mobil bezahlen mit Vodafone

Vodafone will verstärkt das mobile Bezahlen mit dem Smartphone in Berlin etablieren. In der Hauptstadt seien bereits mehrere hundert Kassenterminals etwa in Kaufhäusern, Cafés und Drogerien für das kontaktlose Bezahlen ausgestattet, teilte das Mobilfunkunternehmen mit.

bezahlen© Artur Marciniec / Fotolia.com

Berlin (dpa/red) - Der Konzern arbeitet eng mit dem Kreditkarten-Anbieter Visa zusammen. Mit Hilfe der Smartphone-App "Vodafone SmartPass" wird die Transaktion über den Nahfeld-Funk NFC ausgeführt, indem der Nutzer sein Handy an das Terminal hält.

Mobil bezahlen per NFC

Insgesamt gebe es rund 40.000 NFC-Terminals in Deutschland, die den Service unterstützen, sagte Vodafone-Sprecher Thorsten Hoepken. In den nächsten drei, vier Jahren werde zudem ein Großteil der derzeitigen Terminals durch NFC-fähige Geräte ersetzt. Derzeit unterstützen etwa Galeria Kaufhof, Karstadt, die Supermarkt-Ketten Kaiser's und Tengelmann, die Douglas-Parfümerien, der Buchhändler Thalia sowie Tankstellen wie Aral das kontaktlose Bezahlen.

Noch keine Standardlösung

Lösungen für das Bezahlen mit dem Smartphone gibt es derzeit viele, bislang hat sich kein Angebot als Standard durchgesetzt. Apple verzichtet bei seinen iPhones hartnäckig darauf, NFC zu unterstützen und setzt stattdessen auf das Funkformat Bluetooth Low Energy.

Angst vor Datenmissbrauch

Zuletzt hatten die Marktforscher von Nielsen ermittelt, dass 55 Prozent der Befragten das Bezahlen mit dem Smartphone generell ablehnen. Angst vor Datenmissbrauch und das Fehlen eines einheitlichen Standards wurden als Hauptgründe genannt. Das dürfe aber eine Frage der Zeit sein, sagte Hoepken. "Gerade junge Leute würden ja eher ihr Portemonnaie als ihr Smartphone zu Hause lassen."

Quelle: DPA

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Bezahlen per Handy

    Mit dem Handy bei Aldi bezahlen - klappt das?

    Aldi Nord hat kürzlich das kontaktlose Zahlen per Handy eingeführt. Über NFC werden die Daten übertragen, PIN oder Unterschrift sind nicht mehr nötig. Ein Mitarbeiter von test.de hat ausprobiert, wie das Verfahren in der Praxis funktioniert.

  • Benzinpreise

    Clever Tanken: Bis zu 20 Cent pro Liter sparen

    Vor dem Tanken ziehen mittlerweile viele Autofahrer ihre Smartphones oder Tablets zurate, um sich nach der günstigsten Tankstelle umzusehen. Es ist nämlich kein Geheimnis mehr, dass die Preise von Tankstelle zu Tankstelle stark variieren. Die Markttransparenzstelle feiert ihren ersten Geburtstag.

  • Samsung Galaxy Young Duos

    Samsung Galaxy Young bei Aldi im Angebot

    Ab Donnerstag, den 27. Juni, steht mal wieder ein Galaxy-Smartphone von Samsung bei Aldi in den Regalen. Beidseits des Aldi-Äquators kann man das Einsteiger-Gerät mit Android und NFC für 119 Euro bekommen. Eine Speicherkarte gibt es noch dazu.

  • LG P700 Optimus L7

    Android-Smartphones in den Aldi-Filialen

    Ab 14. März haben beide Filialgruppen von Aldi wieder je ein Smartphone im Programm. Bei Aldi Nord gibt es das Galaxy mini 2 von Samsung, bei Aldi Süd das Optimus L7 von LG. Wir sagen, ob der Smartphone-Kauf im Discounter sich diesmal lohnt.

  • HTC One

    HTCs neues Flaggschiff kommt im März

    HTC hat auf einem eigenen Event das neue Flaggschiff-Modell HTC One vorgestellt, der Gerüchteküche aus als M7 bekannt. Das Gerät hat einiges zu bieten, unter anderem Livestreams direkt auf dem Startbildschirm und einen "fetten Sound" aus den Stereo-Frontlautsprechern.

Top