Ergebnis

Beispiel Druckluft: Energiesparpotentiale für Unternehmen

Bei Druckluftanlagen kann die deutsche Wirtschaft erheblich Energiekosten einsparen. Dies ergab eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) bei elf Unternehmen der Druckluftbranche. Das neue Online-Angebot "Druckluft-FIT" der dena hilft Unternehmen jetzt, diese ungenutzten Potenziale zu erschließen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Zehn der von der dena befragten Unternehmensvertreter sind der Meinung, dass die Energieeinsparpotenziale bei Druckluftanlagen in Deutschland höchstens bis zu 30 Prozent ausgeschöpft sind. Die Nachfrage nach energieeffizienten Drucklufttechniken sei in den letzten Jahren kaum gestiegen, so die Befragten. Dies liege unter anderem daran, dass die Anwender nur schlecht bis mäßig über die vielfältigen Möglichkeiten der Kosteneinsparung durch energieeffiziente Druckluftsysteme informiert seien, so acht der elf befragten Druckluftexperten.

Deutlich zu unterscheiden seien die großen Industrieunternehmen von der mittelständischen Industrie. Während die großen schon sehr aktiv in diesem Bereich Einsparpotenziale nutzten, schöpften vor allem kleine und mittlere Unternehmen die Handlungsoptionen für eine energetische Optimierung der Druckluftanlagen kaum aus.

Damit auch kleine und mittlere Betriebe schnell und einfach die hierfür erforderlichen Informationen bekommen können, wurde von der Initiative EnergieEffizienz der dena "Druckluft-FIT" entwickelt, ein praxisorientiertes Internet -Training für Anwender von Drucklufttechnik. Dieses Angebot ermöglicht es den Unternehmen, die Potenziale zur Senkung des Energieverbrauchs ihrer Druckluftanlagen selbstständig und ohne großen Aufwand zu identifizieren und Maßnahmen zur Kosteneinsparung einzuleiten.

"Druckluft-FIT" bietet sämtliche Informationen zur Steigerung der Energieeffizienz bei Druckluftsystemen und kann dem Nutzer anhand der individuellen Voraussetzungen seines Systems sinnvolle Wege zur Optimierung aufzeigen. Interessierten Anwendern steht "Druckluft-FIT" im Internet kostenlos zur Verfügung.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Preissteigerung

    Energie-Agentur will Heizkosten eindämmen

    Eine Heizkostenbremse muss laut dena her. Die Energie-Agentur fordert aktuell die Koalition dazu auf, sich stärker für die Maßnahmen zur Sanierung bestehender Gebäude einzusetzen, um diese energieeffizienter zu gestalten. Es würde immer nur über den Strompreis geredet, dabei sei eine Eindämmung der Heizkosten genauso wichtig.

  • Rechnung

    Wie Familien die Stromrechnung der Industrie subventionieren

    Familien müssen die Stromrechnung der Industrie nach Berechnungen der Umweltschutzorganisation BUND mit rund 70 Euro pro Jahr subventionieren. Im nächsten Jahr werde diese Subvention für die vom BUND als Modell genommenen vierköpfigen Familien sogar auf rund 80 Euro steigen, erklärte die Organisation am Montag in Berlin.

  • Stromtarife

    Tipp: Mit A-Klasse-Waschmaschinen Energiekosten reduzieren

    Wer sich eine neue Waschmaschine kauft sollte sich zuvor über ihren Strom- und Wasserverbrauch informieren. Hilfe bietet neben dem EU-Label, das direkt auf dem Gerät klebt und die Energieeffizienzklasse angibt, auch die Datenbank der Initiative Energieeffizienz. Den geringsten Verbrauch kennzeichnet "A".

  • Energieversorung

    Stromkosten sparen: dena zeigt energieeffizienteste Bürogeräte

    Energieeffiziente Bürogeräte wie Monitore, Rechner oder Kopierer sind möglicherweise in der Anschaffung etwas teurer, jedoch rechnen sich die Kosten aufgrund des geringen Stromverbrauches schon innerhalb kurzer Zeit, so Stephan Kohler von der dena. Diese zeigt nun im Internet die TopTen-Geräte der jeweiligen Kategorie.

  • Strompreise

    EU einigt sich auf Energieeffizienz-Richtlinie

    Die EU-Richtlinie zur Endenergieeffizienz und zu Energiedienstleistungen verpflichtet die Mitgliedsstaaten, national zu erarbeiten, wie die Einsparung von jährlich einem Prozent Energie erreicht werden kann. In Deutschland entwickelt die dena Strategien zur Steigerung der Energieeffizienz in allen Verbrauchssektoren.

Top