Frostig

BDU: Einfrieren der Ökosteuer bringt mehr Beschäftigung

Die deutschen Unternehmensberater sehen Chancen für mehr Beschäftigung, wenn die Ökosteuer eingefroren wird.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. verspricht sich durch ein Einfrieren der Ökosteuer einen Impuls für mehr Beschäftigung. "In der aktuellen Diskussion vermisse ich den Hinweis auf die beschäftigungshemmende Wirkung der Energiesteuern" kritisiert BDU-Präsident Rémi Redley. Der Unternehmensberater sieht die dringend notwendigen Entlastungen der Steuerreform durch Ökosteuer, Abgaben für erneuerbare Energien, höhere Kraftfahrzeugsteuer und geplante Schwefelsteuer bald wieder aufgezehrt. "Viele beratene Unternehmen leiden unter dieser Last, sie würden mehr Personal einstellen, wenn es die Finanzdecke zulassen würde" prophezeit Redley.


Stattdessen müssten Speditionen, maschinenintensive Gewerbe, mittelständische Handwerksbetriebe, kleine Zulieferer, aber auch das Baugewerbe um ihre Wettbewerbsfähigkeit kämpfen. "In Hamburg haben letztes Jahr von 500 Spediteuren 40 Pleite gemacht: Ich bin mir sicher, ohne Energiemaut wären es weniger gewesen" warnt Redley. Daher die Forderung: "Die Ökosteuer muss jetzt eingefroren werden, eine weitere Erhöhung 2002 ist Gift für die Beschäftigung und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen."

Top