Bald Startschuss für Messe "erneuerbare energien"

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Im schwäbischen Böblingen findet vom 18. bis zum 20. Februar dieses Jahres zum dritten Mal die Kongressmesse "erneuerbare energien" statt. Über 160 Aussteller aus Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz werden eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen vorstellen und die Messebesucher derart über Neuigkeiten zum Thema "regenerative Energien" sowie über Möglichkeiten der rationellen Energieverwendung informieren. Neben der Messe findet ein zweitägiger Kongress statt, der in elf Tagungsblöcken Fachleute zu verschiedenen Themen zu Wort kommen lässt - das Themenspektrum reicht dabei von Wasserkraft und Biomasse über Brennstoffzellen und Erdwärme bis hin zur Biogasnutzung und Solartechnik. Veranstalter der Messe ist die "erneuerbare energien Kommunikations- und Informations GmbH", die für das Kongressprogramm acht namhafte Mitveranstalter hat gewinnen können.


Mit einer Ausstellungsfläche von über 6000 Quadratmetern ist die Spezialmesse die größte ihrer Art in Europa. Nachdem im ersten Jahr knapp 6000 Besucher nach Böblingen kamen, erwarten die Veranstalter nunmehr 8000 Interessierte. Analog der zu erwartenden Besucherzahl gestaltet sich das Angebot der Aussteller sehr vielfältig: Von "A" wie Ausbildung über "Ö" wie ökologische Geldanlagen bis hin zu "W" wie Wirtschaftsförderung wird wohl jeder Besucher - freilich neben dem eigentlichen Schwerpunktthema "Energie" - die Informationen finden, die er sucht.


Der zweitägige Kongress, der in Zusammenarbeit mit renommierten Institutionen und Verbänden durchgeführt wird, wendet sich derweil an Architekten, Kommunen, Dienstleistungs- und Industriebtriebe, Energieerzeuger, Handwerker, Fachingenieure und Existenzgründer. Insgesamt werden elf Fachtagungsblöcke angeboten, deren Programm sich jeweils über einen halben Tag erstreckt. Das Programm sieht Veranstaltungen zu den folgenden Themen vor: Alternative Kraftstoffe aus Biomasse, Biogas, Energiecontracting, energetische Sanierung, Existenzgründer/Existenzfestigung, Geothermie, "Grüner Strom", "Grünes Geld", Kleinwasserkraftwerke, Stromerzeugung aus Biomasse und Windenergienutzung.


Auf besonderes Interesse wird sicherlich der Tagungsblock "Grüner Strom" stoßen, der Referate unter anderem von Frau Dr. Möller (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie) und Rüdiger Winkler (VDEW) vorsieht und in einem hochkarätig besetzten Diskussionsforum mündet. Die Schirmherrschaft der Kongressmesse obliegt dem Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg, Walter Döring. Er wird zugleich die Veranstaltung eröffnen. Neben der Messe und dem Kongressprogramm werden nicht zuletzt noch ein Ausstellerforum mit Kurzvorträgen, ein Innovationsforum zu "Solarthemen" sowie ein attraktives Rahmenprogramm angeboten.


Weitere Informationen - Info-Paket für Aussteller, Kongressprogramm einschließlich Teilnahmegebühren, Werbemöglichkeiten sowie Besucherinformationen - sind bei der erneuerbare energien Kommunikations- und Informationsservice GmbH erhältlich: erneuerbare energien, Postfach 1565, 72705 Reutlingen, Fon: 07121-937520, Fax: 0721-371835, E-mail: jgroehme@aol.com. Oder im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren
Top