Baden-Württemberg finanziert "Zukunftsoffensive" mit dem Verkauf der EnBW-Anteile

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Das Bundesland Baden-Württemberg will eine neue Zukunftsoffensive mit einem Teil der Erlöse aus dem Verkauf seiner Landesanteile der Energie Baden-Württemberg (EnBW) finanzieren. Geplant ist ein Verkauf an den französischen Energieversorger Electricité de France, dem die Europäische Kommission allerdings erst noch zustimmen muss.


Mit 1,1 Milliarden will die Landesregierung im Jahr 2010 in fünf Schlüsseltechnologien zu den absoluten Weltmarktführern gehören. Dazu gehören der Automobilbau, der Schienenbau, die Produktionstechnik, die Medizintechnik und die Lebenswissenschaften, die Licht- und Lasertechnologien und die Informatik- und Unternehmenssoftware. Zudem sollen 280 Millionen Mark in die Informations- und Kommunikationstechnologie und hier ganz besonders in den Bereich der Ausbildung jungen Nachwuchspersonals investiert werden. Auch Schule und Ausbildung sind ein Schwerpunkt der neuen Zukunftsoffensive: 160 Millionen DM sollen in Schule und Jugend, 95 Millionen DM in berufliche Bildung und 170 Millionen DM in Hochschulen fließen.

Das könnte Sie auch interessieren
Top