AVU zieht mit

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Zum 1. Oktober 1999 wird auch die Aktiengesellschaft für Versorgungsunternehmen (AVU) ihren Preis für Privatstrom senken. Mit 23, 28 Pfennig (zuzüglich Stromsteuer und MwSt.) können Kunden im Ennepe-Ruhr-Kreis den um insgesamt 3,48 Pfennig billigeren Strom von der AVU beziehen. Zudem bietet das Unternehmen auch "grünen Strom" an. Für 6 Pfennig netto mehr wird hier Strom aus Sonne, Wind und Wasserkraft erzeugt. Der Umweltbeitrag fließt in den AVU-Future-Förderfond für regenerative Energien.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Scharfe Debatte über geplante Strompreisbremse

    Die von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) geplante Strompreisbremse geht dem Koalitionspartner FDP nicht weit genug und stößt bei der Opposition auf Ablehnung. Grüne und Umweltverbände sehen den Ausbau der erneuerbaren Energien grundsätzlich gefährdet und monierten, die gesunkenen Strompreise an der Börse kämen bei den Verbrauchern nicht an.

  • Energieversorung

    Wie sich der Strompreis zusammensetzt

    Die großen deutschen Energiekonzerne haben nach Ansicht des Bundeskartellamtes "Anreiz und Möglichkeiten", den Strompreis durch ihre Marktmacht im Strom-Großhandel missbräuchlich zu beeinflussen. Einkaufspreise machen etwa ein Drittel des Strompreises aus. Aus welchen Bestandteilen sich der Strompreis zusammensetzt:

  • Strompreise

    AVU senkt Preise um 3,48 Pfennig je Kilowattstunde

Top