Personalie

AVU: Raabe geht, ten Eikelder kommt

Personalveränderung beim Energieversorger AVU in Gevelsberg: Nach 38 Berufsjahren geht der kaufmännische Vorstand Helmut Raabe Ende des Jahres in den Ruhestand. Nachfolger wird Dieter ten Eikelder. Der Diplom-Kaufmann ist zurzeit Geschäftsführer der Stadtwerke Witten GmbH.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

"Es ist dem Unternehmen gelungen, eigenständig und mit großer Ertragsstärke in einem veränderten Markt zu agieren. Dabei haben wir einen steigenden Erfolg bei Kunden und Aktionären erzielt." Diese Bilanz zog Helmut Raabe, kaufmännischer Vorstand der AVU Gevelsberg. Er geht zum Ende des Jahres in den Ruhestand.

Raabe blickt auf 38 Berufsjahre zurück. Erste berufliche Stationen waren die Stadtwerke in Hannover und Wuppertal. Der gebürtige Schlesier wechselte am 1. Juli 1991 zur AVU als Prokurist für Energiebezug und –vertrieb. Seit Januar 1994 ist Helmut Raabe als kaufmännischer Vorstand tätig. Im Jahr 1998 wählte der Aufsichtsrat ihn für eine zweite Amtszeit bis 31. Dezember 2003. Als einen Meilenstein in seiner Tätigkeit erachtet Helmut Raabe, dass sich die AVU rechtzeitig auf den Wettbewerbsmarkt im Strom eingestellt hat: "Mit dem Beginn der Liberalisierung haben wir das Unternehmen neu aufgestellt und die internen Voraussetzungen für den Erfolg geschaffen."

Nachfolger für Helmut Raabe wird Dieter ten Eikelder. Der Diplom-Kaufmann ist zurzeit Geschäftsführer der Stadtwerke Witten GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    VEA: Großes Sparpotenzial bei älteren Stromverträgen

    Die Strompreise sind in den vergangenen Monaten zwar gesunken, allerdings gibt es noch immer erhebliche Preisunterschiede bei den Stromanbietern, so eine Studie des VEA. Demnach zahlen vor allem Altkunden mehr für ihren Strom.

  • Strom sparen

    Wo der Strom derzeit am teuersten ist

    Der Strompreis kann je nach Region in Deutschland um bis zu 25 Prozent variieren. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer hat die Preise miteinander verglichen und und die teuersten und günstigsten Gebiete ermittelt. Der Kostenanstieg lag dabei 2013 durchschnittlich bei 0,5 Prozent.

  • Strompreise

    Strom + Fon-Kopplungsangebote nicht kartellwidrig

    Kopplungsangebote von Stromprodukten und Telekommunikationsdienstleistungen sind nicht kartellwidrig. Das entschied heute der Bundesgerichtshof und wies damit die Revision der Deutschen Telekom zurück. Eine marktbeherrschende Stellung der beklagten Stadtwerke wurde zwar bejaht, eine Ausnutzung dieser Stellung konnte allerdings nicht erkannt werden.

  • Hochspannungsleitung

    Essent-Geschäftsführer wechselt in Vorstand der Stadtwerke Hannover

    Jetzt ist es raus: Nachfolger von Dr. Erich Deppe als Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Hannover AG wird Michael G. Feist, derzeit noch bei der deutschen Tochter des niederländischen Energieversorgers Essent als Sprecher der Geschäftsführung tätig. Feist wird am 5. November offiziell vorgestellt.

  • Stromnetz Ausbau

    VKU-Verbandstagung: Stadtwerke selbstbewusst im Wettbewerb

    Auf ihrem Verbandstag haben sich die 1000 im VKU organisierten regionalen Energieversorger heute in Mannheim für eine "normative" Regulierung ausgesprochen. Durch die Regulierungspraxis müsse die Sicherheit der Netze gewährleistet und auch zukünftig ausreichende Investitionen in die Netzinfrastruktur und den Netzausbau ermöglicht werden.

Top