Auch BVMW setzt jetzt auf Strompool

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Jetzt setzt auch der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) auf die Bildung eines Strompools: Mittels eines bundesweiten und branchenübergreifenden Pools will der Verband für kleinere und mittlere Unternehmen Strompreissenkungen um bis zu 60 Prozent erreichen.


Partner des BVMW sind die RWE Energie für die alten sowie der Regionalversorger Envia-Energie für die neuen Bundesländer. Bis dato habe man mit 1000 Abnehmern Verträge zur Stromlieferung abgeschlossen, darunter 40 in den neuen Bundesländern. Vorteil für ostdeutsche Unternehmen: Sie profitieren künftig von günstigen Strompreisen, die ihnen bislang auf Grund der Braunkohleschutzklausel verwehrt bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Böge will sinkende Gaspreise noch 2006 durchsetzen

    Der Präsident des Bundeskartellamts, Ulf Böge, will die Marktmacht von E.ON Ruhrgas bereits in den kommenden Monaten begrenzen. Seine Initiativen würden sich "für die Verbraucher noch in diesem Jahr in günstigeren Preisen niederschlagen", sagte Böge dem "Handelsblatt" (Montagausgabe).

  • Stromtarife

    VEA und VIK befürworten Strompreisbremse

    Unverschämten Preiserhöhungen bei Strom und Gas muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden, forderte in dieser Woche der Energie-Abnehmerverband VEA. Ins selbe Horn blas auch der VIK, während die Wirtschaftsministerien in Rheinland-Pfalz, Thüringen und Nordrhein-Westfalen die Erhöhungen genehmigten.

Top