Atommüll-Endlager in Russland?

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
In den russischen Städten Krasnoiarsk und Majak sollen nach Informationen der "Berliner Zeitung" Atommüll-Endlager entstehen, die bis zu 30 000 Tonnen abgebrannte Brennelemente aufnehmen können. In ihrer Ausgabe vom vergangenen Samstag berichtet die Tageszeitung weiter, dass davon 20 000 Tonnen aus dem westlichen Ausland kommen sollen. Als internationaler Atomdienstleister will Russland somit 21 Milliarden Dollar einnehmen.
Top