Jetzt 16 Prozent

Atel erhöht Anteil an Edipower

Der Energiedienstleister Atel hält nun 16 Prozent an Edipower, dem zweitgrößten Stromerzeuger in Italien. Entsprechend erhöht sich der für Atel verfügbare Leistungsanteil an Edipower von bisher knapp 1250 Megawatt auf 1650 Megawatt. Edipower hat das Aktienkapital erhöht und die Fremdfinanzierung erneuert.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Der Energiedienstleister Atel hat seinen Anteil am italienischen Kraftwerksunternehmen Edipower von 13,3 auf 16 Prozent erhöht. Anlass dafür ist die gegenwärtige Refinanzierung von Edipower.

Damit verfügt Atel über einen Energieanteil von 20 Prozent am zweitgrößten Stromerzeuger Italiens. Entsprechend erhöht sich der für Atel verfügbare Leistungsanteil an Edipower von bisher knapp 1250 Megawatt auf 1650 Megawatt. Wie vorgesehen hat Edipower die ursprüngliche Finanzierung zum Erwerb der Kraftwerke in Italien refinanziert und auf eine längerfristige Grundlage gestellt. Edipower hat dazu das Aktienkapital erhöht und die Fremdfinanzierung erneuert.

Top