4,2 Milliarden Franken

Atel: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2001

Einen positiven Geschäftsbericht für das vergangene Jahr hat jetzt der Schweizer Energiedienstleister Atel vorgelegt. Durch einen Zuwachs von 28 Prozent wird der Verwaltungsrat eine Dividende von 20 Franken je Aktie vorschlagen.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Schweizer Energiedienstleister Atel Aare-Tessin AG hat das Geschäftsjahr 2001 erfolgreich abgeschlossen und einen Konzernumsatz von 4,2 Milliarden Franken (2,8 Milliarden Euro) erwirtschaftet. Dies bedeutet einen Zuwachs von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gruppengewinn erhöhte sich um 22 Prozent auf 165 Millionen Franken (111,5 Millionen Euro). Der Verwaltungsrat wird deshalb wie im Vorjahr eine Dividende von 20 Franken (13,5 Euro) je Namenaktie beantragen.

Der Anstieg des Konzernumsatzes ist hauptsächlich auf das Wachstum des Energiehandelsgeschäftes und die Entwicklung der Energiemarktpreise zurückzuführen. Das Ergebnis vor Finanzierung und Steuern (EBIT) überstieg mit 222 Millionen Franken den Vorjahreswert ebenfalls deutlich (plus 30 Prozent). Der Stromabsatz wuchs im Jahr 2001 stark an und erreichte den Wert von 53 Milliarden Kilowattstunden (plus 58 Prozent). Davon entfielen 17 Milliarden Kilowattstunden auf standardisierte Produkte. Das Handelsvolumen, gemessen an abgeschlossenen Verträgen (Kauf und Verkauf), die im Berichtsjahr und den nächsten Jahren erfüllt werden, betrug 103 Milliarden Kilowattstunden. Der Umsatz im Segment Energie erreichte im letzten Jahr 2,7 Milliarden Franken (plus 46 Prozent) oder 64 Prozent des Konzernumsatzes.

Das Geschäftssegment Energieservice erwirtschaftete im Jahr 2001 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Franken (plus vier Prozent) oder 36 Prozent des Konzernumsatzes. Sowohl in der Atel Installationstechnik-Gruppe (AIT) in der Schweiz wie auch in der deutschen GAH-Gruppe wuchsen die Umsätze im Jahr 2001 deutlich an. Beide Firmengruppen konnten das neue Geschäftsjahr mit einer guten Auftragslage starten.

Das könnte Sie auch interessieren
Top