Veranstaltungskalender

ASUE informiert über Energieeinsparverordnung

Mittels zwei Tagungen informiert die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. über die Energieeinsparverordnung. Die Referenten wenden sich an EVU-Beschäftigte, Fachhandwerker, Architekten, Planer und Bauträger.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Nachdem die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE) im Rahmen ihres Internetauftritts bereits einen eigenen Informationsbereich zum Thema Energieeinsparverordnung eingerichtet hat, möchte man nun auch mit Hilfe von zwei Tagungen weiterführende Informationen zu diesem Thema anbieten. Die zwei Veranstaltungen finden am 10. und 11. April in Recklinghausen statt.

Am 10. April (etwa von 10 bis 16 Uhr) richtet sich die Veranstaltung gezielt an die Mitarbeiter von Energieversorgungsunternehmen sowie an das installierende Fachhandwerk. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro pro Person und beinhaltet die Tagungsteilnahme mit kompetenten Referenten, ausführliche Informationsunterlagen sowie die Bewirtung.

Tags darauf, am 11. April (ebenfalls von 10 bis 16 Uhr), geht es fachlich etwas mehr in die Tiefe. Diese Veranstaltung richtet sich gezielt an Architekten, Planer und Bauträger.

Interessierte Personen können weitere Informationen bei der ASUE anfordern, E-Mail: info@asue.de. Da die Tagungsinfos per Post verschickt werden, sollten potenzielle Teilnehmer ihre genau Postanschrift angeben sowie freilich den Tagungstag.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Dezember 2006: ASUE informiert über nächsten EnEV-Stichtag

    Bis Ende 2006 müssen Heizkessel, die vor Oktober 1978 in Betrieb gegangen sind, ersetzt werden. Die ASUE rät, mit dieser und den anderen Neuerungen nicht bis zum Ende der Frist zu warten, um schon jetzt den Primärenergieverbrauch zu senken. Informationen zu diesem Thema gibt die ASUE in einer kostenlosen Broschüre.

  • Stromtarife

    Alte Heizungen haben ausgedient

    Am 1. November fällt die Klappe: Heizkessel mit einer Leistung von 4 bis 25 kW dürfen dann nicht mehr einen Abgasverlustwert von elf Prozent überschreiten. Bis Ende 2006 müssen zudem alle Anlagen ausgetauscht werden, die vor Oktober 1978 eingebaut wurden.

  • Strom sparen

    Preiswert heizen im Neubau - Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch hat eine Studie der Hochschule Bremen veröffentlicht, die die Kosten diverser Wärmeerzeugungssysteme untersucht und vergleicht.

  • Strom sparen

    Heizung von morgen produziert Wärme und Strom

    "Stationäre Brennstoffzellen" heißt die neue Publikation des ASUE.

Top