Neue Broschüre

ASUE: Gaswärmepumpe wieder im Trend

Ausführliche Informationen zum aktuellen Stand der Gaswärmepumpen-Technik gibt eine Informationsbroschüre der ASUE. Die 24-seitige Neuerscheinung "Gaswärmepumpen" geht zunächst auf die Grundlagen der Gaswärmepumpentechnologie ein, erläutert deren Funktionsweise und stellt die mit dem Einsatz dieser Technik verbundenen Vorteile dar.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Einsatz von Gaswärmepumpen reicht von der Gebäudeheizung über die Warmwasserbereitung und Klimatisierung bis hin zur Kühlung und Entfeuchtung. Diese Technologie ist bezüglich des Primärenergieeinsatzes eines der derzeit effizientesten Heizsysteme. Eine Gasmotorwärmepumpe als Heizsystem, so hat die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. errechnet, benötigt für 100 Prozent Heizleistung nur 67 Prozent Primärenergie. Zum Vergleich: Eine Stromwärmepumpe benötigt mit 80 Prozent Primärenergie fast ein Drittel mehr.

Ob in Krankenhäusern, Bürogebäuden oder in der Industrie - der gleichzeitige Bedarf an Heizwärme und Kühlung stellt eine immer häufigere Anforderung im Bereich der Gebäudetechnik dar. Für diese Anwendung bietet die Gaswärmepumpe umfangreiche Nutzenpotenziale, da sie bedarfsspezifisch Heiz- und Kühlfunktionen übernehmen kann. Ausführliche Informationen zum aktuellen Stand dieser zugleich umweltschonenden Technik gibt eine Informationsbroschüre der ASUE. Die 24-seitige Neuerscheinung "Gaswärmepumpen" geht zunächst auf die Grundlagen der Gaswärmepumpentechnologie ein, erläutert deren Funktionsweise und stellt die mit dem Einsatz dieser Technik - sowohl in wirtschaftlicher wie auch ökologischer Hinsicht - verbundenen Vorteile dar.

Das zweite Kapitel beschreibt detailliert die zwei Bauarten von Gaswärmepumpen: die Kompressionswärmepumpe mit Gasmotor-Antrieb sowie die Gasabsorptionswärmepumpe. Grundlegendes Wissen über Einsatzbereiche und Betriebsweisen vermittelt Kapitel drei, während der nachfolgende Abschnitt der Broschüre konkrete Hinweise zur Planung und Auslegung von Gaswärmepumpensystemen gibt. Darin wird unter anderem auf die Dimensionierung von Gaswärmepumpen im bivalenten Betrieb und deren Einbindung in ein Heizsystem sowie die Beurteilung der Effizienz einer solchen Anlage eingegangen.

Die Informationsschrift "Gaswärmepumpen" kann per Mail bestellt werden: info@asue.de.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Eisspeicher minimiert Energiekosten zum Heizen und Kühlen

    Eine innovative Lösung zur Klimatisierung von Gebäuden hat die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. jetzt vorgestellt. Sie basiert auf Kombination einer Absorptionswärmepumpe mit einem Eisspeicher.

  • Hochspannungsleitung

    Brennwerttechnik: 13 Prozent Einsparpotenzial bei Erdgas

    Brennwertgeräte können die im Abgas des Heizungsrücklaufes enthaltene Wärme nutzen, so dass bei der Verwendung von Erdgas bis zu 13 Prozent, bei Heizöl bis zu acht Prozent der Energie gespart werden können. Für eine optimale Eisparung müssen die Geräte jedoch richtig in das Heizungssystem eingebunden werden.

  • Energieversorung

    Der Winter naht: Zehn Tipps zum Senken der Heizkosten

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch hat pünktlich zu Beginn der Heizperiode zehn Tipps zusammengestellt, mit denen Heizkosten gespart und der Geldbeutel geschont werden können. Darunter gibt es Hinweise zum richtigen Lüften und zur optimalen Raumtemperatur.

  • Hochspannungsmasten

    ASUE-Tätigkeitsbericht 2001 veröffentlicht

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch hat die Arbeit des vergangenen Jahres in einer Broschüre dokumentiert und veröffentlicht. Der Bericht "Fortschritt durch neue Energieanwendungen" ist ab sofort kostenlos erhältlich.

  • Strom sparen

    Heizung von morgen produziert Wärme und Strom

    "Stationäre Brennstoffzellen" heißt die neue Publikation des ASUE.

Top