Entscheidungshilfe

ASUE-Broschüre zur Sanierung und Modernisierung von Heizungsanlagen

Da die Betriebskosten für Heizung und Warmwasser gewöhnlich der mit Abstand größte Einzelposten bei den Mietnebenkosten sind, kann die Wettbewerbsfähigkeit durch die Sanierung der Heizung verbessert werden. Welche Sanierungsmaßnahme die größten Vorteile bringt, sagt eine neue ASUE-Infobroschüre.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Kaiserslautern (red) - Zum 1. November dieses Jahres müssen alle in Deutschland installierten Heizungsanlagen die seit dem 1. Januar 1998 geltenden Anforderungen der Bundes-Immissionsschutzverordnung (1. BImSchV) erfüllen. Hinzu kommt, dass nach den Bestimmungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) bis zum Jahr 2006 beziehungsweise 2008 zahlreiche weitere Anlagen ausgetauscht werden müssen.

Antworten auf alle Fragen rund um Sanierung und Modernisierung der Heizung gibt jetzt eine neue Broschüre der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE). "Sanierung und Modernisierung von Heizungsanlagen - eine Entscheidungshilfe für die Wohnungswirtschaft" wurde vom Arbeitskreis "Haustechnik" der ASUE gemeinsam mit namhaften Verbänden der Wohnungswirtschaft erarbeitet.

Zu Beginn wird auf die Bedeutung einer optimalen Planung einer Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahme eingegangen. Anschließend wird erläutert, wann eine Sanierungsmaßnahme überhaupt erforderlich ist und nach welchen Kriterien zu entscheiden ist, ob eine Teilsanierung ausreicht oder eine Komplettsanierung durchgeführt werden muss. Die weiteren Kapitel befassen sich detailliert mit der Heizungssanierung von zentral beziehungsweise dezentral beheizten Gebäuden sowie mit weiteren Aspekten einer Sanierung.

Einzelexemplare können kostenlos per Mail bestellt werden: info@asue.de.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromvergleich sparen

    Niedrige Energiekosten erwartet

    Bei den Energiekosten könnten Verbraucher in diesem Jahr Glück haben. Durch den milden Winter wurde weniger Gas und Heizöl verbraucht, zusammen mit den stabilen Preise könnten Mieter hohe Rückzahlungen erhalten. Derzeitige politische Spannungen lassen allerdings keine Aussagen für die Zukunft zu.

  • Stromnetz Ausbau

    Neue Broschüre: Welches Heizungssystem ist das richtige?

    Wer ein Haus oder eine Wohnung baut muss sich irgendwann auch für ein Heizungssystem entscheiden. Aber welches von den momentan erhältlichen ist langfristig sicher, energetisch effizient und ökologisch sinnvoll? Eine neue Broschüre der ASUE kann bei der Entscheidung helfen.

  • Hochspannungsleitung

    Tipps von ASUE: Verbraucht die Heizung zuviel?

    Verbraucht die Heizung mehr als 18 Liter pro Jahr und Quadratmeter Wohnfläche, sollten einige Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs eingeleitet werden, rät die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und rationellen Energieverbrauch. Ein neuer Heizkessel sei in vielen Fällen die richtige Entscheidung.

  • Stromtarife

    Die richtige Heizung für den Neubau: Kosten vergleichen lohnt sich

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE) hat einen Ratgeber zur Wärmeversorgung im Neubau herausgegeben. Er hilft bei der Entscheidung für ein langfristig sicheres, energetisch effizientes und ökologisch sinnvolles Heizungssystem.

  • Strom sparen

    Erdgas kann mehr als Heizen und Warmwasser erzeugen

    Kochen mit Erdgas ist die bekannteste Anwendung neben dem Heizen und der Warmwasserbereitung, aber mit Erdgas kann man im Haushalt viel mehr machen: Grillen, Wäsche trocknen, einen Kamin betreiben, warmes Wasser für den Geschirrspüler erzeugen oder eine Sauna aufheizen. Neue Erdgas-Steckdosen ermöglich nun einen unkomplizierten Anschluss der Geräte.

Top