Ares weist Kritik der Verbraucherverbände zurück

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Die von der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AGV) jüngst gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Ares Energie AG erhobenen Vorwürfe weist der in Berlin ansässige Stromanbieter als "ungerechtfertigt" zurück. Die Kritik der AGV beziehe sich auf eine veraltete AGB-Fassung, die bereits seit Mitte Juli nicht mehr gültig sei. Obwohl Ares den Verbraucherverbänden die neuesten AGB zur Verfügung gestellt habe, habe dieser Tage auch der Berliner Verbraucherschutzverein (VSV) die überholte Fassung moniert.



Ares hält diese Vorgehensweise für "fragwürdig", schließlich würden die Verbraucherverbände "in keiner Weise" die aktuelle AGB-Version der Ares Energie erwähnen. "Der Verbraucher muss so ein völlig falsches Bild von Ares erhalten", so eine Unternehmenssprecherin. Die neuen AGB der Ares Energie sind seit dem 13. September gültig.

Top