Schimmelgefahr!

Apothekenmagazin rät: Wohnung nicht auskühlen lassen

Wer im Winter die Wohnung zu sehr auskühlen lässt, spart keineswegs Energie. Denn: Der Energieaufwand zum Wiederaufheizen des ausgekühlten Mauerwerks macht die Einsparungen zunichte. Und: Die kurzfristig erzeugte warme Wohnraumluft kondensiert an den kühlen Wänden und ist mitverantwortlich für den immer häufiger beobachteten Schimmelbefall in Wohnungen.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Daher rät Apothekenzeitschrift "Baby und die ersten Lebensjahre" zu einer möglichst gleichmäßigen Innentemperatur. Da Feuchtigkeit im Haushalt aus vielen Quellen stammt ist regelmäßiges Lüften unabdingbar. Wer ein gesundes Raumklima ohne Schimmelpilzentwicklung erreichen will, sollte mehrmals täglich für wenige Minuten die Fenster ganz öffnen.

Das Apothekenmagazin "Baby und die ersten Lebensjahre" 11/2003 liegt in vielen Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.

Top