Ausgezeichnet

Anerkennung für Umweltminister Jürgen Trittin

Der Unternehmensverband "Nordsolar", in dem 40 norddeutsche Solar- und Heizungsfachbetriebe zusammengeschlossen sind, verleiht Bundesumweltminister Jürgen Trittin am Freitag dieser Woche eine Auszeichnung für dessen Engagement in Sachen erneuerbare Energien.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Unternehmensverband Nordsolar e.V., ein Zusammenschloss von 40 norddeutschen Solar- und Heizungsfachbetrieben, zeichnet Bundesumweltminister Jürgen Trittin diese Woche für dessen Engagement hinsichtlich der Förderung umweltfreundlicher Energieerzeugungsmöglichkeiten aus.

"Das Marktanreizprogramm für Solaranlagen, das 100.000-Dächerprogramm, das Energie-Einspeisegesetz und das neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz haben eine große Breitenwirkung erzielt. Viele Menschen können sich jetzt mit der eigenen Solaranlage auf dem Dach oder einem Blockheizkraftwerk im Keller beim Klimaschutz beteiligen", so Claudio Fischer von Nordsolar. Ohne einen grünen Umweltminister, so Fischer, wäre dies so nicht möglich gewesen. Die Auszeichnung sei auch eine Anerkennung engagierter Handwerksbetriebe, die sich schon lange bemühten, Solar- und KWK-Techniken auf den Markt zu bringen. Dadurch habe man bereits eine Vielzahl an Arbeitsplätzen im Handwerk schaffen können.

Trittin wird die Auszeichnung am Freitag dieser Woche, 26. April, zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr im Rahmen der Messe "UMWELT 2002" in der Göttinger Lokhalle entgegennehmen - genauer gesagt am Stand des Nordsolar-Mitgliedes "Umweltfreundliche Haustechnik GmbH" (Stand 98 und 120). Stellvertretend für die breite Palette umweltfreundlicher Energieanlagen wird Jürgen Trittin dort ein Klein-Blockheizkraftwerk in Betrieb nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Energiepreise

    Heizanlage austauschen und von Rekordzuschüssen profitieren

    Veraltete Heizanlagen in Deutschland kosten unnötig Geld und schaden dem Klima. Um dem entgegenzuwirken und die Klimaziele voranzubringen, hat der Bund die Zuschüsse für den Austausch alter Anlagen immer weiter erhöht.

  • Hochspannungsmasten

    Bundesregierung beschließt Umweltbericht 2002

    "Ökologisch-modern-gerecht": Der mit diesem Titel versehen Umweltbericht von Umweltminister Trittin wurde jetzt vom Bundeskabinett beschlossen. Er dokumentiert die Fortschritte in der Umweltpolitik in den vergangenen vier Jahren. Herausragende Beispielse sind der Atomausstieg und die damit verbundene Energiewende.

  • Strompreise

    Trittin: Solarkraftwerke sollen deutsche Exportschlager der Zukunft werden

    Um die weltweite Führung bei Forschung und Entwicklung von Solaranlagen ausbauen zu können, will Umweltminister Trittin das Zukunftsinvestitionsprogramm der Bundesregierung zur Weiterentwicklung erneuerbarer Energien über das Jahr 2003 verlängern. Dies sagte er zum Auftakt einer Fachtagung in Berlin. Bis 2003 sollen es nochmal zehn Millionen Euro sein.

  • Hochspannungsmasten

    Trittin fordert gesellschaftlichen Konsens über die zukünftige Energiepolitik

    "Wir wollen eine ressourcenschonende, effiziente und zukunftssichere Energieversorgung. Sie muss von der Bevölkerung akzeptiert werden und dazu beitragen, den beginnenden Klimawandel abzumildern", beschrieb Umweltminister Trittin seine Zukunftsvision heute auf einer Fachtagung in Berlin.

Top