Auf Wachstumskurs

aleo Solar steigert Umsatz um 50 Prozent

Die in Prenzlau produzierende aleo solar AG ist weiter auf Wachstumskurs. Der Umsatz des Herstellers von Solarmodulen stieg im vergangenen Jahr um fast 50 Prozent auf rund 360 Millionen Euro an, teilte das Unternehmen heute mit. 2007 waren 242 Millionen Euro erreicht worden.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Oldenburg/Prenzlau (ddp-nrd/sm) - Der Gewinn vor Zinsen und Steuern sei im gleichen Zeitraum von 15,7 Millionen auf 23,8 Millionen Euro gestiegen. Rund die Hälfte des Umsatzes sei 2008 im Ausland erzielt worden. Ziel sei, im laufenden Jahr den Umsatz auf mindestens 380 Millionen Euro zu steigern.

Das Unternehmen sehe sich in seiner Ausrichtung auf die Produktion von Premium-Modulen bestätigt, sagte der Vorstandsvorsitzende Jakobus Smit. Mit einem eigenen Direktvertrieb würden gezielt Fachhändler, Installateure und Projektentwickler angesprochen.

Die aleo Solar AG mit Vertrieb in Oldenburg (Niedersachsen) und Fertigung im brandenburgischen Prenzlau wurde im September 2001 gegründet und stellt Solarmodule auf Basis von Siliziumzellen her. Das Werk in Prenzlau hat nach Unternehmensangaben eine Jahreskapazität von 180 Megawatt. Seit Anfang 2007 produziert aleo solar auch im spanischen Santa María de Palautordera. Aktuell sind im Konzern 798 Mitarbeiter beschäftigt.

Top