Kundenberichte

Ärger mit Tarifwechsel bei Xtra Triple

Kunden berichten, ihnen sei ein Einstieg im Prepaidtarif Xtra Triple mit nicht zutreffenden Behauptungen schmackhaftgemacht worden. Auf Nachfrage im Shop zeigten sich die Telekom-Mitarbeiter offenbar wenig kulant.

Web n WalkManche Strategien in Mobilfunk-Shops sind eher dazu geeignet, den Kunden gehen zu lassen als ihn zu halten.© Telekom

Linden (red) - Mitarbeiter in den Telekom-Shops sind offenbar gehalten, interessierten Prepaidkunden die Dreifach-Flatrate Xtra Triple besonders schmackhaft zu machen. Dabei wird es verschiedenen, sehr ähnlich lautenden Kundenbeschwerden zufolge mit der Wahrheit zum Tarifwechsel nicht immer ganz genau genommen. Demnach wird den Kunden von kostenlosen Wechselmöglichkeiten berichtet, die es gar nicht gibt.

Kunden hätten unzutreffende Infos bekommen

So sei den Kunden beim Kauf der Karte zwar sehr detailliert gesagt worden, welche Bestandteile die Triple-Flat beinhaltet (Telefon- und SMS-Flat ins Telekom-Netz sowie 200 MB Highspeed-Surfen), auf skeptische Nachfragen jedoch, ob man diese Flat auch wirklich benötige, wurde darauf verwiesen, die Flat könne man problemlos kostenlos wieder herausnehmen. Die der Redaktion vorliegenden Kundenberichte ähneln sich hier im Wording auffallend, so dass die Vermutung nahe liegt, dass die Telekom-Mitarbeiter entsprechend geschult wurden.

Flatrate wird munter weiter abgebucht

Das Problem ist allerdings, dass man die Flat eben nicht "kostenlos herausnehmen" kann. Denn Xtra Triple ist ein eigenständiger Tarif, und wenn man die Flatrate nicht mehr möchte, muss man in einen anderen Tarif wechseln, etwa zu Xtra Card oder Xtra Call, und das kostet 9,95 Euro. Selbst diese Wechsel wurden offenbar nicht in allen Fällen wie vom Kunden gewünscht durchgeführt: Diesen Darstellungen zufolge wurde der angeblich kostenfreie Wechsel gar nicht vollzogen, so dass bei der nächsten Aufladung des Kunden erneut der Betrag für die Flatrate abgebucht wurde.

Erstattung oder Kulanzregelung offenbar teilweise verweigert

Besonders ärgerlich: Laut einigen Kundenberichten sei eine kulante Regelung verweigert worden, mit dem Verweis darauf, man sei selbst schuld, wenn man die Flatrate nicht nutze.

Sind Ihnen ähnliche Fälle bekannt, von der Telekom oder von anderen Anbietern? Schreiben Sie an redaktion (at) billiger-telefonieren.de!

Das könnte Sie auch interessieren
  • Telekom

    Telekom verbessert Konditionen des Xtra Triple

    Die Telekom legt bei ihrem Prepaid-Tarif Xtra Triple eine Schippe drauf: Ab Mitte Juli können Neu- und Bestandskunden bessere Konditionen nutzen. Die Minutenpreise werden gesenkt, das Datenvolumen erhöht und schneller ins Internet geht es auch noch.

  • Telefonieren

    Neue Handytarife und Aktionen im November

    Was gibt es Neues bei Handy- und Smartphone-Tarifen? Bei welchem Anbieter bekommt man derzeit günstige Konditionen oder Extras zum Vertrag? Für den November haben wir Angebote in allen vier Mobilfunknetzen herausgesucht.

Top