Adlige Weihen für ungarisches Kraftwerk

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Hoher Besuch in Budapest: Der britische Thronfolger Prinz Charles weihte gestern ein Kraftwerk des britischen Betreibers PowerGen am Donau-Ufer in Budapest ein. Das Werk ist der erste privatfinanzierte Energiebetrieb in Ungarn und die bislang größte Investition eines britischen Unternehmens in Ungarn. Es erfüllt die europäischen Umweltrichtlinien und hat eine Produktionskapazität von 389 Megawatt Strom und 139 Megawatt Wärme-Energie. Damit sollen sieben Prozent des ungarischen Bedarfs gedeckt werden.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Atel übernimmt Kraftwerk in Tschechien

    Der Schweizer Energieversorger Atel übernimmt das thermische Kraftwerk Moravske Teplarny in Tschechien. Die Anlage in der Nähe der Stadt Zlin produziert und liefert elektrische Energie, Prozesswärme sowie Fernwärme. Atel will so seine Position als bedeutende Energiedienstleisterin in Mittel-/Ost-Europa weiter ausbauen.

Top