Höherer Gewinn

ABO Wind AG: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2000

Das Wiesbadener Planungsbüro für erneuerbare Energiesysteme zeigte sich auf der ersten ordentlichen Hauptversammlung mit dem vergangenen Geschäftsjahr zufrieden.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Wiesbadener ABO Wind AG, ein Planungsbüro für regenerative Energiesysteme, hat auf seiner ersten ordentlichen Hauptversammlung auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück geblickt. Die beiden Vorstände, Dr. Jochen Ahn und Matthias Bockholt, gaben bekannt, dass die Planzahlen für 2000 bezüglich installierter Megawatt-Leistung erreicht werden konnten und der Gewinn nach Steuern um 70 Prozent höher als geplant ausfiel.

Zukünftig soll das weitere Wachstum der Planungsgesellschaft neben der verstärkten Sicherung von Binnenlandstandorten in Deutschland durch zunehmende Aktivitäten im europäischen Ausland sichergestellt werden. Hierbei denken die Vorstände insbesondere an die Gründung weiterer Auslandstöchter vornehmlich in Frankreich und Großbritannien. In Spanien existiert bereits seit Beginn diesen Jahres die Tochtergesellschaft ABO Wind Espana S.A. Aus diesem Grund wird der erzielte Gewinn zu 100 Prozent in das weitere Wachstum der Firma investiert. Der Vorstand unterbreitete der Hauptversammlung zudem den Vorschlag, die Mitarbeiter am Erfolg des Unternehmens in Form eines Aktienoptionsplanes zu beteiligen, um eine hohe Motivation und längerfristige Bindung an das Unternehmen zu gewährleisten. Auch der Durchführung eines Aktiensplitts im Verhältnis eins zu eins und damit der Erhöhung des Grundkapitals von 250 000 Euro auf 500 000 Euro stimmte die Versammlung zu.

Das könnte Sie auch interessieren
Top